Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.1993 - 

Aussichten fuer 1993 sind nicht rosig

Auch bei Fujitsu-Tochter ICL brechen nun die Gewinne weg

Probleme bereiteten der Fujitsu-Tochter nach einem Bericht des "Wall Street Journal" im abgelaufenen Geschaeftsjahr neben dem Preissturz im PC-Geschaeft vor allem der Absatzrueckgang bei Mainframes, der laut ICL-Chef Peter Bonfield bei zwei bis drei Prozent lag, und Verluste bei den fuer das Unternehmen wichtigen Unix-Rechnern. Dennoch konnte ICL den Umsatz steigern. Nach rund 1,9 Milliarden Pfund im Vorjahr nahmen die Briten jetzt gut 2,5 Milliarden Pfund ein. Dieser 32prozentige Umsatzsprung kam allerdings laut Bonfild durch Akquisitionen zustande. Rechne man diese heraus, waeren die Einnahmen nur um vier bis fuenf Prozent gewachsen.

Die Aussichten fuer das laufende Geschaeftsjahr haelt Bonfield ebenfalls nicht fuer rosig. "Wir sehen nicht viele Lichtblicke. Das Computergeschaeft wird schwierig bleiben." Dennoch hofft der ICL-Chef, am Ende dieses Jahres ein aehnliches Ergebnis wie 1992 ausweisen zu koennen.