Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1980

Auch bei Konkurrenten:Paket für Lohn und Gehalt

BERN (sg) - Die Rechenzentrum AG Bern, deren Gründung auf das Jahr 1964 zurückgeht, hat bereits vor 12 Jahren neben dem reinen EDV-Dienstleistungsbetrieb mit dem Vertrieb eigener Software-Entwicklung begonnen. Aus dieser Zeit stammt denn auch ein Softwarepaket für Lohn und Gehalt, das es in Anbetracht der im schweizerischen Salärwesen vorherrschenden Vielfältigkeit zu einer beachtlichen Verbreitung gebracht hat.

Bis jetzt konnte es das Softwarepaket der Rechenzentrum AG auf gut drei Dutzend Installationen bringen. Neben den Branchen Versicherungen, Banken, Bau- und Industrieunternehmen waren vor allem EDV-Rechenzentren, also Mitbewerber der Rechenzentrum AG Bern, um eine Verwendung dieses Softwarepaketes bemüht.

Das ganze Paket ist vollständig in Cobol programmiert und in mehreren Versionen für Anlagen der Burroughs, IBM, HB, ICL, Siemens und Univac verfügbar. Je nach Ausstattung kann das Softwarepaket zwischen 16000 Franken und 21000 Franken kosten. Dabei sind Anpassungsarbeiten auf die Anlage des Anwenders nicht eingeschlossen.

Benutzer des Softwarepaketes Lohn und Gehalt, die damit als Rechenzentrum Drittfirmen bedienen möchten, haben zusätzlich eine Lizenz von einmalig 6000 Franken zu entrichten.

Informationen: Rechenzentrum AG Bern, 3005 Bern, Tel. 031-44 03 51