Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.01.2015 - 

UCBox Express bei ADN

Auch für Systemhäuser ohne Lync-Erfahrung geeignet

Alexander Roth leitet als Geschäftsführer die Geschicke und die Redaktion von Evernine. Der mit Prädikatsdiplom ausgestattete Volkswirt wechselte 2004 in die Medienbranche, wo er zuerst beim Wirtschafts- und Polittalksender Air America Radio in New York City in der Recherche tätig war und in einem weiteren Schritt, wieder zurück in Deutschland, eine zweijährige Festanstellung beim Computerzeitschriftenverlag IDG (u.a. PC Welt, Computerwoche, ChannelPartner) inklusive Volontariat absolvierte. Auch ein Besuch der Akademie der Bayerischen Presse (ABP) gehörte zu seiner Ausbildung. 2007 gründete der heute 36-jährige Münchner das Redaktionsbüro Alexander Roth, das er zwischen 2010 und 2011 in die Evernine GmbH umwandelte.

Microsoft-Partner Bressner hat eine Out-of-the-Box-Lösung UCBox Express entwickelt.

Mit der UCBox ausgestattet kann jeder Reseller die Microsoft Lync-Infrastruktur beim Kunden zu einer vollwertigen Unified Communications-Lösung ausbauen. Verfügbar ist das Produkt nur bei dem VAD ADN. ChannelPartner sprach mit Sascha Reiß, Pre-Sales Consultant Office 365/Lync bei dem Distributor.

Inwieweit ist die UCBox Express für den Channel attraktiv?

Sascha Reiß, ADN: UCBox Express wurde von einer gemeinsamen Initiative führender UC-Hersteller entwickelt, um Unified Communications auch für kleine und mittelständische Unternehmen praktikabel und erschwinglich zu machen. UCBox Express beinhaltet einen einzigarten Auto-Installer, durch den Microsoft Lync in weniger als einer Stunde und ohne besonderes Know-how komplett und fehlerfrei installiert wird. Bisherige Hürden wie der Mangel an verfügbarem Personal mit entsprechendem Fachwissen und die höhere Komplexität von UC-Lösungen im Vergleich zu herkömmlichen TK-Anlagen fallen damit weg, so dass Lync bzw. in Zukunft Skype for Business nun auch für Händler- und Kundenkreise interessant wird, für die Lync bisher nicht in Frage kam.

Sascha Preiß, Pre-Sales Consultant Office 365/Lync bei ADN: "Kostengünstige und kompakte Kommunikationslösung mit Enterprise-Funktionalität."
Sascha Preiß, Pre-Sales Consultant Office 365/Lync bei ADN: "Kostengünstige und kompakte Kommunikationslösung mit Enterprise-Funktionalität."
Foto: ADN

Welche Vorteile haben Endkunden von der Lösung?

Sascha Reiß: Mit der UCBox Express erhält der Kunde eine kostengünstige, kompakte Kommunikationslösung mit Enterprise-Funktionalität. Er kann sofort sämtliche UC-Features von Lync wie Präsenz, IM, Video, Collaboration und Telefonie nutzen und von effektiverer Zusammenarbeit und höherer Produktivität profitieren. Da mit Patton, snom, Sennheiser und KEMP auch führende Hersteller von Endgeräten und Netzwerk- und Sicherheitskomponenten an der Entwicklung der UCBox beteiligt sind, hat der Kunde darüber hinaus die Gewissheit, das alle Bestandteile seiner Kommunikationslösung ausgezeichnet zusammenarbeiten.

Für welche Kunden (Branchen, Größenordnung) ist die Box interessant?

Reiß: Grundsätzlich eignet sich die UCBox Express für alle Branchen und Kunden jeder Größenordnung, da es sich um eine flexible Lösung handelt, die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten werden kann. Neben der Box im eigentlichen Sinne, also der Appliance, die besonders den Mittelstand anspricht - eine Box unterstützt in der Standardkonfiguration bis zu 500 User -, bieten wir noch eine Software-Variante an, die den Auto-Installer auf einem USB-Stick beinhaltet. Genau wie die Hardware-Lösung bietet sie ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und die automatische schnelle und fehlerfreie Installation des Lync-Servers. Damit richten wir uns an Kunden, die vorhandene Hardware nutzen wollen oder besondere Anforderungen an die Hardware haben. Für Kunden mit bis zu 20 Mitarbeitern wird in Kürze eine Lösung zur Verfügung stehen, die auch die Gateway-Funktionalität für die Anbindung ans öffentliche Telefonnetz auf derselben Hardware integriert. Für alle anderen UCBox Express-Nutzer übernimmt dies die optionale UCFeatureBox.

Wie sieht das Geschäftsmodell aus Sicht des Channels aus, wo liegen die Margen, wo der Preis für den Endkunden?

Reiß: Die Listenpreise für UCBox Express beginnen bei 3.998,- EUR inkl. Hardware. Partner erhalten darauf je nach Konfiguration einen Rabatt von bis zu 25%. Die Box lässt sich hervorragend im Office-Umfeld, auch Office 365, platzieren, wobei Kunden von der Integration in die Microsoft Standard-Software profitieren. Dabei kann die UCBox Express auch zunächst neben einer vorhandenen Telefonanlage betrieben werden, wobei der Kunde die UC-Features von Lync nutzt. Soll die Telefonanalage abgelöst werden, sind auch Mietmodelle realisierbar, die im TK-Umfeld üblich sind und dem Kunden ein planbares Kostenmodell ohne hohe Anfangsinvestitionen bieten, dem Partner dafür aber wiederkehrende Einnahmen sichern.

Welche Systemhäuser visieren Sie an?

Reiß: Durch den Auto-Installer und den nahezu wartungsfreien Betrieb eignet sich UCBox Express auf den ersten Blick besonders für Systemhäuser ohne Lync-Erfahrung und ohne entsprechende eigene Ressourcen, die jetzt in den UC-Markt einsteigen möchten. Aber gerade auch Partner, die bereits mit Lync aktiv sind, können von der In-a-Box-Lösung erheblich profitieren. In der Regel besteht nämlich auch hier ein Engpass an qualifizierten SEs und Consultants. Mit UCBox Express kann die Time-to-Productivity erheblich reduziert werden, die Projektlaufzeiten verkürzen sich. Und schließlich, wie bereits erwähnt, eröffnen sich auch für Service Provider interessante Modelle.

Sollten Systemhäuser diese Box selber für sich nutzen?

Reiß: Unbedingt, denn Microsoft Lync ist eine Lösung, die man erleben muss. Partner sollten Ihren Kunden mit einer Live Demo überzeugen und er wird schlagartig verstehen, was Unified Communications wirklich bedeutet. Microsoft Kompetenzpartner haben Anspruch auf Internal Use (IUR)-Lizenzen, die sie auch für ihren Vertrieb nutzen können. Zugleich profitieren sie selber von effektiverer Zusammenarbeit und höherer Produktivität dank Microsoft Lync. Partnern ohne Kompetenz stehen günstige Lizenzen über die Action Packs zur Verfügung. Beide Varianten lassen sich zusammen mit der UCBoxExpress nutzen, die eine einfache und günstige Möglichkeit bietet, diese Lizenzen produktiv zu nutzen.

Warum haben Sie sich für eine Box, also eine Hardware-Version, entschieden?

Reiß: Die Hardware-Box ist nur eine Variante der UCBox Express, wenn auch diejenige, die auf das größte Interesse stößt und die Idee hinter UCBox Express am besten widergibt. Für den breiten KMU-Markt eignet sich unsere Appliance bestens. Sie ist kompakt, bietet ein ausgezeichnetes Preis-Leistung-Verhältnis und der Partner muss sich über Kompatibilitäten keine Gedanken machen. Im Störungsfall hat er einen Ansprechpartner für Hard- und Software.

Die Hardware-Variante der UCBox Express stößt bei ADN-Resellern auf das größte Interesse.
Die Hardware-Variante der UCBox Express stößt bei ADN-Resellern auf das größte Interesse.
Foto: Bressner Technology

Inwieweit wird die Box die weitere Entwicklung des Markts in Richtung eines noch breiteren Office 365 Leistungsspektrums mittragen?

Reiß: UCBox Express schließt eine wichtige Lücke im Office 365 Leistungsspektrum. Bisher ist es nicht möglich über Lync Online auf das öffentliche Telefonnetz zuzugreifen. Hierfür ist ein lokaler Lync Server erforderlich. UCBox Express bietet dazu eine einfache und günstige Lösung. Außerdem beinhaltet UCBox Express die Bressner FonComfort Suite, die zusätzliche Komfort-Funktionalitäten zur Verfügung stellt und die Integration zwischen Office 365 und anderen Standardprogrammen wie Dynamics CRM verbessert.

Welche Partner sind in das Projekt involviert? Der einzige Ansprechpartner bleibt aber ADN?

Reiß: Mit Microsoft, Bressner, Patton, snom, Sennheiser und KEMP sind führende UC-Hersteller an dem Projekt beteiligt, die alle über Lync-zertifizierte Lösungen verfügen. Die UCBox Express ist ausnahmslos über ADN erhältlich, und ADN bleibt für den Channel der einzige Ansprechpartner, auch in Supportfragen. Natürlich können wir dabei auf das Know-how und die Ressourcen der UCBox Express-Partner zurückgreifen.

Welches Zusatzgeschäft mit Services von Partnern für Endkunden bietet die Box?

Reiß:Das UC-Business bietet Fachhändlern ausgezeichnetes Zusatzgeschäft mit angrenzenden Technologien wie Endgeräten (Telefone und Headsets), Konferenzsystemen, Netzwerkkomponenten und Security-Lösungen. Die Nutzungsdauer von Kommunikationssystemen ist bekanntermaßen lang, so dass Partner mit langfristigen Wartungs- und Dienstleistungserträgen rechnen können. Da, wie beschrieben, die UCBox Express Office 365 um wichtige Telefonie-Features ergänzt, haben Händler hier die Möglichkeit, sich mit ihren auf Office 365 basierenden Angebote entscheidend vom Wettbewerb abzuheben.

Was empfehlen Sie interessierten Partnern?

Reiß: Sie sollten unsere "Launch Roadshow UCBox Express for Lync" besuchen, zu der ADN, Microsoft und die anderen Hersteller der UCBox-Allianz sie herzlich einladen. Dort lernen Sie nicht nur die UCBox Express kennen und sehen live, wie wir Microsoft Lync in Rekordzeit und vollautomatisch installieren, sondern treffen auch die weiteren Partner Bressner, Patton, snom, Sennheiser und KEMP mit Ihren interessanten Komplementärprodukten. Die Roadshow startet am 23. Januar in München und ist in den folgenden Wochen in Deutschland und Österreich unterwegs. (rw)

Newsletter 'Distribution' bestellen!