Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.09.1977 - 

IBM Beispiel macht Schule:

Auch Honeywell verlangt OS-Lizenzgebühr

MÜNCHEN (uk) - Nach IBM, die bei der 3033-Neuvorstellung erstmals lizenzpflilchtige Erweiterungen des Betriebssystems MVS ankündigte, verlangt jetzt auch Honeywell Gebühren für eine systemnahe Softwarekomponente: Der weiterentwickelte Übertragungs-Processor Transaction Processing Executive-2", der als Bestandteil des HB-Betriebssystems GCOS gilt, wird HB-Kunden in den USA demnächst für zirka 35 000 Dollar einmalige Lizenzgebühr angeboten. Im Gegensatz zu IBMs MVS-SE handelt es sich beim Transaktions-System aber nicht um von Honeywell entwickelte Betriebs-Software, sondern um ein bei der Informations Systems Consultants Virginia gekauftes Produkt. "Transaction Processing Executive-2" ist für die HB-Rechner-Serien 66 und 6000 verfügbar und gegenüber GCOS-Software fast 50 Prozent effizienter.