Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.2000 - 

Arrowhead verspricht Einheitsdatenbank

Auch Informix setzt nun voll auf E-Business

MÜNCHEN (CW) - Nach einer einschneidenden Umstrukturierung will sich der Datenbankspezialist Informix nun mit zweigleisiger Struktur und einer neuen Unternehmensführung aus der Krise manövrieren. Wie zuvor andere Mitbewerber positioniert sich das Unternehmen nun auch als Anbieter von E-Business-Lösungen. Von einer Vereinheitlichung der Datenbankplattform erhofft man sich neue Marktchancen.

Bereits im September wurde die Aufteilung des Unternehmens bekannt gegeben: Aus zuvor fünf Geschäftseinheiten wurden zwei unabhängige Divisionen unter dem Dach der Informix Corp. Neben Informix Software, das sich um die Weiterentwicklung des Datenbankgeschäfts kümmert, steht die nun in Informix Business Solutions benannte zweite Tochter für umfassende E-Business-Lösungen, Web-Publishing-Software sowie Business-Intelligence-Angebote.

Trennung von Software und Business SolutionsBeide Ableger haben unabhängig voneinander ihre neuen Strategien und Produkte vorgestellt - das in Westboro (Massachusetts) ansässige Informix Software auf seiner Anwender-Konferenz in Orlando, Informix Business Solutions aus Menlo Park in Chikago. Das wichtigste Programm der Software-Division ist "Arrowhead". Ziel von Arrowhead ist laut Jim Foy, President von Informix Software, die Entwicklung eines einzigen Datenbank-Management-Systems (DBMS), das im Kern aus einem Datenbank-Server und einer Datenbank-Engine bestehen und Transaktionsverarbeitung (OLTP), Entscheidungsunterstützung und objektrelationales Datenbank-Management vereinen soll. Aufsetzen sollen darauf die Server-Produkte "Foundation 2000", "Informix Dynamic Server", "Extended Parallel Server" und "Red Brick".

Mit Arrowhead sollen die bisher vielfältigen Datenbankangebote von Informix vereinheitlicht werden. Es gibt allerdings auch skeptische Stimmen zu dem Vorhaben. "Das Bestreben, alles auf einer Datenbank-Engine zu vereinheitlichen, ist zwar richtig, jedoch bezweifle ich, ob es ihnen gelingt", meinte etwa Mike Schiff, Analyst bei Current Analysis Inc. "Bis auf NCR hat kein Hersteller eine einzige Engine." Oracle bietet "8i" und "Rdb" an, IBM "DB2" und "Information Management Systems", und Sybase hat "Adaptive Server Enterprise", "Adaptive Server IQ" und "SQL Anywhere" im Programm. Neu ist bei Informix Software die "Extended Parallel Server Developers Edition for Linux", womit nun auch dieses Unternehmen dem Open-Source-Trend Rechnung trägt.

Informix Business Solutions hat sich von Anfang an der Entwicklung von datenbankunabhängigen Produkten verschrieben - bei dem mittlerweile relativ niedrigen Marktanteil von Informix würde man sich andernfalls wichtige Erfolgschancen verbauen. Allerdings wird es nach Angaben von Marketing-Chefin Ann Blanchard mit der völligen Unabhängigkeit noch einige Monate dauern, da die Datenbank und darauf aufbauende Lösungen seit Jahren eng verzahnt waren. In Chikago wurden einige neue Produkte angekündigt, darunter "E-Intelligence Portal", "Data Stage XE 2.0", "Idecide Web Success" und "Idecide Telco Success for Wireless". Letzteres ist eine Data-Warehouse-Plattform für Telekommunikationsunternehmen. Idecide Web Success dient großen Unternehmen zur Analyse ihrer Websites. Data Stage XE 2.0 erlaubt unter anderem den Zugriff auf Mainframe-Daten.