Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.05.1994

Auch Levi Strauss schneidert kuenftig mit Microsofts Betriebssystem Spielerkauf bei der NFL erfolgt unter der Regie von Windows NT

NEWYORK/FRAMINGHAM(IDG) - Allen Unkenrufen zum Trotz scheint sich Windows NT - zumindest in der amerikanischen National Football League (NFL) - eine Fangemeinde aufgebaut zu haben. Auch den Jeansfabrikanten Levi Strauss & Co., San Franzisko, kann Microsoft zu den Anhaengern des 32-Bit-Betriebssystems zaehlen. Mit einem Re- Engineering-Projekt will das kalifornische Unternehmen seiner bestehenden Unix-Architektur den Ruecken kehren.

Fuer die diesjaehrige Spielerakquisition hat die US-amerikanische Football-Liga NFL ihre DV verstaerkt. So soll das auf dem Microsoft SQL-Server basierende Player Compensation Manage-ment System (PCMS) jetzt unter der Kontrolle von Windows NT zum Einsatz kommen, berichtet die CW-Schwesterpublikation "Computerworld".

Die Informationen in der Datenbank liessen sich dabei nach verschiedenen Kriterien durchsuchen und analysieren, um beispielsweise die Daten ueber Vereinswechsel der einzelnen Football-Spieler auszugeben oder die Aktivitaeten der einzelnen Sportler im vergangenen Jahr deutlich zu machen. Um den Zugriff der Mannschaften auf die Datenbank zu gewaehrleisten, setzt die NFL auf Microsofts Windows for Workgroups 3.11 sowie die Remote Access Services von Windows NT, die im NT-basierten Netz als Clients fungieren, erklaerte Joe Manto, Manager of Systems Software and Networking bei der NFL.

Zweifel darueber, welches Betriebssystem den Anforderungen der NFL gerecht werden koennte, gab es offensichtlich kaum. Windows NT wird voraussichtlich sowohl auf Clients als auch auf Servern ins Spiel kommen, damit die Anwender auf eine einheitliche Plattform zugreifen koennen. Das Betriebssystem der Gates-Company soll auf zwei VAX-Rechnern des Typs 4000-300s von Digital Equipment laufen.

"Unix existiert bereits seit sehr langer Zeit, und wir wollten einfach ein neues Betriebssystem", begruendet Manto die Entscheidung fuer Windows NT. OS/2 sei schon aus dem Grund nicht in Frage gekommen, weil das Betriebssystem von Big Blue nicht mit Microsofts SQL-Server und somit nicht mit dem PCMS in Einklang zu bringen war.

Eine Kritik uebte Manto dennoch an Windows NT: Um das System nach einem Absturz wieder auf Vordermann zu bringen, "muessen die Systemdateien neu eingerichtet werden", so der Manager bei der NFL.

Auch in der DV des Jeansfabrikanten Levi Strauss wird Unix keinen Stich machen. Wie die CW-Schwesterpublikation "Computerworld" mitteilte, plant die DV-Abteilung, die bestehende Architektur mehr und mehr auf Microsofts 32-Bit-Betriebssystem Windows NT zuzuschneiden. Wichtigstes Ziel des Unternehmens sei es jedoch vorerst, die noch im Einsatz befindlichen Mainframes abzuloesen. Um die Umstrukturierung zu beschleunigen, wurden laufende Unix- Projekte kuerzlich gestoppt.

Unterdessen steht das Re-Engineering-Konzept noch auf wackeligen Beinen. Waehrend die Desktop-Anforderungen bereits klar sind - Die Systeme sollen mit Windows-basierter E-mail, Textverarbeitungen sowie Tabellenkalkulationspaketen ausgestattet werden - wurde fuer den Server-Bereich noch keine Entscheidung getroffen. Unterstuetzung fuer das Re-Engineering-Projekt bekommt Levi Strauss von Andersen Consulting, gab Tom Kasten, Vice-President of Business Re-Engineering and Customer Service, bekannt.