Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.03.1989 - 

Netware nimmt Mini-Computerhersteller für sich ein:

Auch Novell will ein Stück vom Unix-Kuche

FRAMINGHAM (IDG) - "Standardsetzer" Novell ist dabei, sich von der installierten Unix-Basis "in die Arme schließen zu lassen", so eine IDG-Meldung aus den USA. Auf der "Networld Boston '89" wird die LAN-Spezialist portable Software vorstellen Insider erwarten ein Paket von Schnittstellen, die Host-Anbieter in die Lage versetzen sollen, Terminalanschlüsse für Netware zu realisieren. Außerdem werden zwei OEM-Abkommen erwartet, und zwar mit Data General (DG) und Helwett-Packard. Die Vereinbarung mit DG entspricht offenbar in etwa dem, was Novell vor einer Woche bereits mit Prime fixiert haben soll. Demzufolge plant Prime, Netware auf den Unix-basierten 80386-server von Intel zu portieren. Novell und Prime würden darüber hinaus zwei weitere dedizierte Filetransfer-Server entwickeln, auf denen Netware Version 2.15 und Unix laufen können und zu einem späteren Zeitpunkt auch AT&Ts Unix System V- Release 3 und Netware 386. Unterstützt würden neben Unix-Anwendern MS-DOS-, OS/2- und Apple-Anwender. Vorgesehen ist, will man Novellnahen Quellen Glauben schenken, jedermann Lizenzen über die portable Software zu geben. Mit 40 Herstellern sei Novell bereits im Gespräch, 20 würden bis zum Jahresende die Produkte einsetzen.

Der zweite OEM, der im Gespräch ist, Hewlett-Packard, hat für den November ein Gateway zu Netware angekündigt. Hintergrund sei ein 18-Millionen-Dollar-Vertrag, den HP kürzlich mit American Airlinies geschlossen hat über die Lieferung von Software, Dienstleistungen und Computer, einschließlich der Produkte New Ware und HP Desk Manager.

Darüber hinaus werden NCR und Wang als potentielle OEMs für Novell gehandelt. George Colony, Präsident der Forrester Research Inc., Cambridge, Mass, vermutet, daß es in den Kommenden Monaten zwischen fünf und sieben neue OEM-Partner für Novell geben wird. David Terrie, Präsident der Newport Consulting in Salem, Mass., erklärt das wachsende Interesse der Minicomputer-Hersteller damit, daß eine große Gruppe Verbissener Novell-Fans auf die Mini-Marker Druck ausübt, damit sie Netware in ihre Strategie einbeziehen.