Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.10.1991

Auch Olivetti meldet Verluste

MÜNCHEN (CW) - Auch Olivetti schreibt inzwischen rote Zahlen _ nach Angaben des Präsidenten Carlo De Benedetti die ersten in der Konzerngeschichte: Brutto 73,7 Milliarden Lire, umgerechnet knapp 100 Millionen Mark, verlor der italienische DV-Hersteller im ersten Halbjahr 1991. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatten die Italiener brutto rund 61 Milliarden Lire verdient.

Wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, war das Betriebsergebnis nach Steuern ebenfalls negativ: Nach einem Plus von 102 Milliarden Lire mußte Olivetti im diesjährigen Berichtszeitraum umgerechnet zirka 371 Millionen Mark bei den Geschäftsaktivitäten zu schießen.

In diesen sechs Monaten, nach den Worten De Benedettis die schlechtesten für die gesamte Informatikbranche seit 15 Jahren, sank auch der Olivetti-Umsatz, und zwar um 5,4 Prozent auf umgerechnet etwa 5,32 Milliarden Mark. Die Nachfrage auf dem DV-Sektor, so der Olivetti-Boss, habe sich während des bisherigen Jahresverlaufes weltweit "progressiv" verlangsamt.

Zwar bezeichnete De Benedetti die Finanzstruktur des Unternehmens als nach wie vor "solide", der Halbjahresbericht jedoch weist eine um 6,6 Prozent gestiegene Nettoverschuldung von knapp 1,1 Milliarden Mark aus. Der Konzernchef betonte, die Verluste seines Unternehmens lägen weit unter denen aller europäischen Wettbewerber.