Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1995

Auch Rogge verlaesst das Fuehrungsgremius Bewegung im SNI-Vorstand: Nasko geht, Page rueckt nach

MUENCHEN (CW) - Das Personalkarussell dreht sich bei der Siemens- Nixdorf Informationssysteme AG munter weiter. Altgediente wie Horst Nasko und Hartwig Rogge gehen von Bord, dafuer rueckt Peter Page in den Vorstand nach.

Mit Beginn des neuen Geschaeftsjahres am 1. Oktober 1995 uebernimmt der Ex-Software-AG-Geschaeftsfuehrer im vierkoepfigen SNI-Vorstand das Geschaeftsgebiet Anwendungssoftware. Darueber hinaus wird er fuer die Systemstrategie verantwortlich sein. Die Vertraege der Vorstandsmitglieder Horst Nasko und Hartwig Rogge, die zum 30. September auslaufen, werden nicht verlaengert.

In die SNI-Geschaeftsfuehrung, der Hierarchie-Ebene unterhalb des Vorstands, ist ebenfalls Bewegung gekommen. Rudolf Bodo ist jetzt zustaendig fuer die unter dem Begriff Open Enterprise Computing zusammengefassten Geschaeftsgebiete BS2000, Midrange-Systeme und Pyramid Technology. Karl-Heinz Stiller zeichnet fuer die Gebiete Selbstbedienungssysteme und Kassensysteme verantwortlich. Friedrich Froeschl, Leiter des Business Service, ist kuenftig auch fuer Qualitaetssicherung und Re-Engineering innerhalb des Unternehmens verantwortlich.

Nasko, derzeit noch Stellvertreter des Vorstandschefs Gerhard Schulmeyer, wird den Vorsitz der europaeischen Forschungsinitiative Joint European Submicron Silicon (Jessi) uebernehmen. Darueber hinaus beraet er kuenftig die Siemens AG im Rahmen oeffentlicher Forschungsprojekte. Der promovierte Elektrotechniker begann seine berufliche Laufbahn 1958 bei AEG/Telefunken, wo er 1972 Vorstandsmitglied wurde. 1983 wechselte er in den Vorstand der Nixdorf Computer AG in Paderborn und baute unter anderem den neuen Bereich Nachrichtentechnik auf. Bei der Nixdorf-Uebernahme durch Siemens im Jahre 1990 erhielt Nasko den Posten des stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden.

Rogge gehoert seit 1957 der Siemens AG an. 1983 uebernahm er die Leitung des Grossrechnerwerkes und vier Jahre spaeter das PC-Werk in Augsburg. 1989 stieg Rogge in den Bereichsvorstand Daten- und Informationstechnik auf. Seit 1990 gehoerte er dem SNI-Vorstand an.