Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.06.1996 - 

Alte Peripherie kann weiter genutzt werden

Auf breiter Flur wird der USB wohl erst Ende 1996 unterstützt

Deshalb zeigt sich etwa Marktführer Compaq noch etwas reserviert bezüglich der Vorstellung USB-konformer PCs. Aus demselben Grund zögerte auch Konkurrent Dell Computer die Einführung von Rechnern hinaus, die den neuen Bus-Standard unterstützen.

Während die bisherigen Anschlüsse für Peripheriekomponenten wie Mäuse, Tastaturen, Drucker, Scanner etc. unterschiedlich ausgelegt sind, teilweise darüber hinaus auch eigene PC-Steckplätze benötigen, schafft die Industrie mit dem USB-Standard eine einheitliche Steckverbindung. Schließt der Anwender weitere Komponenten an den PC an, braucht der Rechner auch nicht mehr geöffnet zu werden.

Ein weiterer Vorteil des USB-Standards ist ferner, daß in Zukunft zusätzliche Komponenten an den PC angeschlossen werden können, während dieser in Betrieb ist. Er erkennt automatisch das neue Gerät, ohne daß der Rechner erst ausgeschaltet und wieder hochgefahren (gebootet) werden muß.

Außerdem sehen sich Anwender bislang vor das Problem gestellt, daß unterschiedliche Peripheriekomponenten auch unterschiedliche Interrupts ansteuern. Dies führte unter Umständen zu Signalproblemen, was wiederum zu Störungen führen konnte wie Bildschirmflackern etc. Mit dem USB-Standard soll auch diese Schwierigkeit behoben sein.

Peripheriegeräte, die den neuen Bus-Standard nicht unterstützen, können trotzdem auch weiterhin an USB-konformen PCs benutzt werden. Ohnehin werden erste PCs, die den neuen Standard bedienen, sowohl mit herkömmlichen Schnittstellen, als auch einem Anschluß für USB-Gerätschaften versehen sein.