Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Auf dem Flugplatz:Fernsehbild statt Durchsage

04.04.1975

HEATHROW - Vor dem Start eines Flugzeuges muß des Bodenpersonal für zahlreiche Dinge sorgen: die Crew muß aufgerufen werden, die Ladestelle für das Gepäck ist anzugeben und unter Umständen muß noch einem Passagier ein Rollstuhl bereitgestellt werden. Alle entsprechenden Angaben machte bisher auf dem englischen Flugplatz Heathrow bei der British Airways ein "Duty Officer" mündlich über eine Wechselsprechanlage. Das führte oft zu Mißverständnissen, Botschaften gingen verloren und Angaben mußten wiederholt werden. Jetzt verteilt eine DV-Anlage die Nachrichten - ähnlich wie auf dem Kennedy Airport in New York. Verwendet werden eine Data General Nova 1220 mit 16 K, eine 128-K-Nova-Disk sowie ein Bildschirmgerät. Im System ist Jeweils der gesamte Saison-Fahrplan gespeichert - ergänzend wird täglich ein Plan für die nächsten 24 Stunden eingegeben. Diese Standard-Angaben ergänzt der Duty-Officer mit der Tastatur am Bildschirmgerät um Zusatzinformationen - etwa die Angabe, daß für einen bestimmten Flug eine kohlehydrat-arme Mahlzeit mitgenommen werden muß. Zeitgerecht werden die Informationen dann über ein System von sechs Druckern und siebzig Bildschirmen ausgegeben. Aus Sparsamkeit verwendet man für die Wiedergabe handelsübliche Fernsehempfänger. Durch Wahl einer geeigneten Frequenz konnte man sogar die Koaxialkabel sparen: die Empfänger sind Über einfache Drähte angeschlossen. cw