Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.2001 - 

Breite Unterstützung der Speicherhersteller

Auf mehr Interoperabilität geeinigt

BOSTON (IDG) - Brocade, Compaq, EMC, Hitachi Data Systems (HDS), IBM und McData Corp. wollen verstärkt an der Interoperabilität ihrer Produkte arbeiten, um die Probleme der Anwender mit heterogenen Speichernetzen zu lösen.

Bislang hatten Kunden oft Schwierigkeiten, Speichergeräte verschiedener Hersteller in einem Storage Area Network (SAN) zum Laufen zu bringen. Die Chancen, das System über eine einzige Host-Schnittstelle zu verwalten, gehen laut Gartner-Analyst Nick Allen gegen null.

Nach Ansicht von EMC-Manager Don Swatik müssen die verschiedenen Hersteller verstärkt zusammenarbeiten, um die Anforderungen der Kunden zu erfüllen und Fehler zu beheben. Schon früher gab es immer wieder Aufrufe, gemeinsam die Interoperabilität sicher zu stellen. Bislang waren das aber nur Lippenbekenntnisse. Einige große Speicherhersteller wie Sun und HP stehen zwar noch abseits. Die Storage Networking Industry Association (Snia) rechnet jedoch damit, dass sich die Basis der jetzt gestarteten Initiative noch erweitern wird.