Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.01.2003 - 

Unternehmen + Märkte

Aufbruch ins Ungewisse

MÜNCHEN (CW) - Auch den Newcomern der heimischen IT-Branche fällt es schwer, sich auf die dramatisch veränderten Marktbedingungen einzustellen. Welche Tipps Claudia Erben, Geschäftsführerin der Startup-Initiative Forum Kiedrich, den Existenzgründern gibt, lesen Sie im Online-Auftritt der Rubrik "Unternehmen + Märkte".

In der Gründerszene reift eine neue Generation von Startups heran. Nachdem die Boygroups des Internet-Booms inzwischen größtenteils von der Bildfläche verschwanden, sind jetzt wieder eherne Werte der Old Economy wie betriebswirtschaftliches Know-how, ein solider Business-Plan sowie der Fokus auf frühe Wirtschaftlichkeit gefragt. Außerdem sollten die Newcomer zunächst lieber kleinere Brötchen backen statt ihr Startkapital mit riskanten und aufwändigen Produktentwicklungen aufzubrauchen, empfiehlt die hessische Geschäftsfrau. Da die Erfolgsaussichten auf eine Fremdfinanzierung in den vergangenen Jahren drastisch gesunken sind, rät Erben Newcomern, Fremdfinanzierungen zu meiden und die Energien stattdessen in die Strategie- und Produktentwicklung sowie in den Vertrieb zu stecken. Unternehmen, die mit ihren Aufträgen wachsen, können wirtschaftlich schwere Zeiten in der Regel besser überstehen, so Erben. Worauf es sonst noch ankommt, um die Weichen für ein erfolgreiches Unternehmen zu stellen, lesen Sie im Bereich "Cool Companies - Hot Products".

Daneben präsentieren wir in der neuen Kategorie "IT made in Germany" ausgewählte Artikel über die Situation der deutschen IT-Szene. In der Rubrik erfahren Sie einiges über die Fehler der Vergangenheit. Daneben werden aber auch verschiedene Wege aufgezeigt, die die heimische IT-Branche aus der teilweise hausgemachten Krise herausführen könnten. (mb)