Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.07.1988

Auforderungen an ein Distributed Data Base System

Lokale Autonomie: Jeder Knoten eines verteilten DB-Systems muß zugleich ein autonomes System sein; Durchführung und Kontrolle lokaler DB-Operationen erfolgen allein durch das lokale DBMS.

Keine Abhängigkeit von einem zentralen System: Zur Verwaltung der Daten und zur Ausführung der DB-Operationen soll keine zentrale Stelle, die einen Engpaß bilden kann, erforderlich sein (auch kein zentraler Datenbank-Manager).

Ununterbrochener Betrieb: In einem verteilten System soll es - ähnlich wie in einem nicht-verteilten System - die Notwendigkeit zum Anhalten oder Herunterfahren des Systems geben. Dies gilt sowohl für Veränderungen der Datenstruktur als auch für Datensicherungs- und Reorganisationsmaßnahmen.

Lokationsunabhängigkeit: Ein Benutzer oder Programm muß nicht wissen, wo die Daten in dem verteilten DB-System physisch gespeichert sind; sein DB-Befehl braucht das nicht zu berücksichtigen.

Unabhängigkeit von der Fragmentierung der Daten: Eine DDB muß eine beliebige Fragmentierung (Partitionierung) einer Tabelle horizontal oder vertikal - unterstützen, ohne daß der Benutzer Rücksicht darauf nehmen muß.

Unabhängigkeit von der Replikation der Daten: Eine DDB muß eine beliebige häufige Replikation einer Tabelle unterstützen, ohne daß der Benutzer dies berücksichtigen muß. Dabei müssen Veränderungen von Daten bei allen redundanten Kopien automatisch nachgezogen werden.

Optimierung von DB-Anforderungen Im Gesamtsystem: Ein DDB-System sollte knotenübergreifende DB-Anforderungen so auflösen können, daß eine optimale Durchführung - bei minimalen Zeitbedarf - möglich wird.

Transaktionssicherheit auch bei verteilten DB-Operationen: Der Benutzer muß nicht wissen, welche Knoten in eine Transaktion involviert sind. Das DDB-System hat ihm die gleiche Sicherheit bezüglich Datenintegrität und Recovery/Restart-Verfahren zu bieten wie bei lokaler Verarbeitung. Ebenso darf es keine Einschränkungen bei den DB-Funktionen geben.

Hardware-Unabhängigkeit: Ein DDB-System soll in Systemen mit unterschiedlichen Rechnertypen einsetzbar sein.

BK-Unabhängigkeit: Ein DDB-System soll unter verschiedenartige Betriebsystemen laufen.

Netzwerk-Unabhängigkeit: Ein DDB-Systern soll unterschiedliche

Konununikationswege zwischen den Knoten unterstützen.

DBMS-Unabhängigkeit. Ein DDB-System soll sich aus verschiedenartigen lokalen Datenbanksystemen zusammensetzen können.