Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.11.1985

Aufsichtsrat verabschiedet Milliarden-lnvestitionen:Siemens Österreich im Aufwind

WIEN (apa) - Investitionen in Höhe von 1,8 Milliarden Schilling hat der Aufsichtsrat der Siemens AG Österreich für das laufende Geschäftsjahr verabschiedet. Der Schwerpunkt der Investitionen soll dem Wiener Raum, aber auch dem Ausbau der Bauelementefertigung in Villach zugute kommen.

In der Aufsichtsratssitzung der Siemens Österreich AG erläuterte Generaldirektor Walter Wolfsberger auch Auftragseingang sowie Umsatzvolumen des abgelaufenen Geschäftsjahres. Demnach steigerte sich der Auftragseingang 1984 um 18 Prozent auf annähernd 17 Milliarden Schilling, während der Umsatz um zirka 13 Prozent auf 16,4 Milliarden Schilling anstieg.

Diese Entwicklung, so Wolfsberger, sei insbesondere auf einen guten Geschäftsverlauf in den Bereichen Kommunikations- und Automatisierungstechnik zurückzuführen.

Die Siemens Österreich beschäftigt derzeit rund 10 600 Mitarbeiter. Das sind eigenen Angaben zufolge rund vier Prozent mehr als vor einen Jahr. Der Personalbestand der Siemens-Gruppe Österreich nahm gegenüber dem Vorjahr um rund 2,6 Prozent zu und liegt jetzt bei etwa 14 700 Beschäftigten.