Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.07.1999

Aufspaltung bei HP Deutschland im November

BÖBLINGEN (CW/vwd) - Im Zuge der geplanten Aufspaltung von Hewlett-Packard (HP) soll auch die deutsche Dependance des US-Konzerns bereits vom 1. November 1999 an mit zwei GmbHs operieren. Das Computer- und Druckergeschäft wird dann von der Computer & Imaging GmbH verantwortet; der Name der für die Sparten Medizinelektronik, Chemische Analysetechnik, Elektronische Baulemente sowie Test- und Meßgeräte zuständigen Gesellschaft soll in einigen Wochen bekanntgegeben werden. Im Gegensatz zu Deutschland wird die Aufteilung der US-Mutter erst Mitte kommenden Jahres erfolgen. Wie der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hewlett-Packard (HP) GmbH, Jörg Menno Harms, erläuterte, müssen sich etwa 1200 Beschäftigte aus den Bereichen Finanzen, Personal und DV noch entscheiden, wo sie zu Beginn des neuen Geschäftsjahres arbeiten wollen. Für die "Millionen"-Kosten der Restrukturierung sei vorgesorgt, versicherte Harms. 1997/98 hatte HP in Deutschland mit rund 7000 Mitarbeitern einen Umsatz von 8,9 Milliarden Mark erzielen können.