Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.06.1990

AUFTRÄGE

Philips Kommunikations Industrie AG:

Die Nürnberger Philips Kommunikations Industrie AG wird PCM2-Systeme im Wert von über 3 Millionen Mark nach Portugal liefern. Der Auftrag kam von der TLP, dem Netzbetreiber der Städte Porto und Lissabon.

- Ericsson Business Communications:

Eine Order über 800 000 Telefonapparate konnte die schwedische Ericsson Business Communications von der mexikanischen Telefons de Mexico (Telmex) entgegennehmen. Der Liefervertrag mit Telmex ist der erste größere Auftrag für das jetzt in Produktion gegangene Telefon "Digiphon", das bei der Teleindustria Ericsson S.A. in Mexiko hergestellt wird.

- Cadence Design Systems Inc.:

Die Integrated Device Technology Inc. hat bei der Cadence Design Systems Inc. ein Opus-IC-Design-System geordert. Das

Lieferabkommen der beiden in San Jose/Kalifornien ansässigen Unternehmen hat einen Wert von zwei Millionen Dollar.

- Standard Elektrik Loren, AG (SEL):

Gerhard Zeidler von der Stuttgarter Standard Elektrik Lorenz AG hat dem DDR-Postminister Emil Schnell in Dresden drei Fernsprech-Vermittlungsstellen mit zusammen 6000 Anschlußeinheiten in digitaler System-12-Technik übergeben. Das Projekt wird von Baden-Württemberg mit 1,5 Millionen Mark gefördert, wobei bis September 1990 fünf weitere Containervermittlungen installiert werden sollen.

- Wang Laboratories Inc.:

Einen Auftrag im Wert von 1,3 Millionen Dollar konnte die australische Wang-Tochter an Land ziehen. Die Ford Motor Company Australia Ltd. hat VS-Systeme bestellt, die mit Niederlassungen in Europa, Nordamerika, Neuseeland und Taiwan verbunden werden sollen.