Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.1978 - 

IDC-Zensus weist Installationsplus von 30 Prozent aus:

Auftragslawine signalisierl anhaltenden Minicomputerboom

MÜNCHEN (de) - Stramm gewachsen ist der installierte Park der amerikanischen Minicomputer-Hersteller: Gegenüber dem 1.1.1977 (243 667 Systeme) weist die jüngste IDC-Statistik für den Stichtag 1.1.1978 ein Installationsplus von 73 566 Einheiten (+30 Prozent ) aus (Tabelle).

Nicht enthalten sind die Installations-und Auftragszahlen der europäischen Minicomputer- und Prozeßrechner-Hersteller.

Bemerkenswert immerhin, daß der US-Markt zwar nach wie vor die meisten Minicomputer eigener Produktion aufnimmt (73 Prozent wurden im Inland abgesetzt), die Exporte jedoch die gleichen Zuwachsraten aufweisen. Weiterer Merkpunkt: Offene Orders in Höhe von 33,44 Prozent vom Gesamtbestand.

Für Insider nicht überraschend: Die Auftragsbücher der IBM zieren 4000 Serie /1-Bestellungen*, womit sich der Mainframe-Riese in die Spitzengruppe der Minicomputer-Hersteller vorschieben konnte.

òVom Hersteller nicht bestätigt.

Quelle: IDC-EDP Industry Report, 19. Mai 1978, Vol.13,Nr.20 & 21, IDC Deutschland GmbH, Herzogstraße 60, 8000 München 40,

Telefon 089/34 50 77.