Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.03.1985 - 

Schweizerische Bankgesellschaft untersucht Geschäftstätigkeit:

Aufwärtstrend für DV-Dienstleister

ZÜRICH (sg) - Nach Aussage der Schweizerischen Bankgesellschaft (SBG) zeigte die Geschäftstätigkeit der DV-Dienstleistungsunternehmen und Softwarehersteller im kommerziellen Bereich auch 1984 einen ungebrochenen Aufwärtstrend. Demnach entwickelten Umsätze und Personalbestand sich erneut positiv.

Allerdings lagen die Steigerungsraten von fünf bis zehn Prozent deutlich unter den Wachstumsraten der Branche in anderen Ländern. Dafür, so meint die SBG, ist einerseits die starke Stellung der Computerhersteller im Dienstleistungssektor, und andererseits die Tatsache, daß sehr viele Unternehmen in der Schweiz den Ausbau und die Pflege der DV mit eigenen Mitarbeitern durchführen, verantwortlich.

Für das Jahr 1985 erwarten die DV-Dienstleistungsunternehmen und Softwarehersteller weiterhin eine gute Geschäftsentwicklung. Aufgrund der rasch steigenden Nachfrage nach Standard-Anwendungspaketen werden auch die auf Individual-Lösungen spezialisierten Unternehmen vermehrt Paket-Lösungen entwickeln. Dies soll in Zusammenarbeit mit Benutzern oder Herstellern passieren. In diesem Bereich werden jedoch auch verstärkt ausländische Anbieter auf dem Schweizer Markt auftreten.

Für den Bereich der Organisationsberatung und Systementwicklung auf Groß-Systemen wird für das laufende Jahr eine weitere Expansion erwartet. Vor allem weil die meisten großen Organisationen in bezug auf Anwendungen den raschen technischen Fortschritt nicht überall mitvollzogen haben und es auf diesem Sektor immer noch an qualifizierten Fachleuten mangelt. Bleibt nur die Frage, ob die DV-Berater es fertigbringen, die für die Übernahme erforderlichen Spezialisten in aus reichender Zahl zu rekrutieren.