Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.06.1988 - 

Infobase inzwischen weltgrößte Datenbankmesse:

Aufwind durch neue Kooperationen

FRANKFURT (CW) - Die Fachinformationsindustrie verzeichnet ein gesundes Wachstum, dokumentierte die Fachmesse Infobase '88 in Frankfurt. Nach Untersuchungen der Marktforscher Scientific Consulting erreichen Anbieter der Informations- und Datenbankbranche, die sich in Frankfurt ihr Stelldichein gaben, jährlich Umsatzsteigerungen von 25 Prozent - von einer schmalen Basis aus.

Die juristische Datenbank Juris nennt für das erste Quartal 1988 gar eine Steigerung der Nutzung um 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, und das Fachinformationszentrum Chemie spricht von jährlichen Steigerungsraten um die 40 Prozent, Geld gemacht wird allerdings hauptsächlich bei den Finanzinformationsdiensten, die 150 der rund 200 Millionen Mark Jahresumsatz der Branche für sich notieren können. Im Vergleich dazu haben die elektronischen Archive der Online-Datenbanken einiges aufzuholen.

In den USA werden diese Dienste wesentlich besser akzeptiert. Bereits eine Million Volkswirte, Studenten Juristen, Mediziner, Chemiker und Techniker sollen dort mehr oder weniger regelmäßig in elektronischen Archiven suchen - in der Bundesrepublik sind es knapp 2000. Die europäische Datenbankindustrie hat daher einige Pläne entwickelt, um ihren potentiellen Kunden entgegenzukommen.

Ein Weg aus der Unübersichtlichkeit des Marktes sind Kooperationen zwischen Anbietern: Die größte deutsche Wirtschaftsdatenbank Genios nimmt Juris ins eigene Angebot, Juris ihrerseits die europäische Rechtsdatenbank Celex, Bertelsmann die 140 Datenbanken der amerikanischen BRS Informations Technologies. Der Kunde braucht dadurch nur noch ein Paßwort, bekommt nur eine Abrechnung und kann durch den Rechnerverbund zu inländischen Telekommunikationsgebühren in internationalen Netzen auf Suche gehen.

Weitere Marktöffnung sollen Mailboxen bringen, die ihren Teilnehmern ebenfalls einheitlichen Zugang zu Hunderten von Datenbanken gewähren. Und der dritte Ansatz für einen leichteren Zugang zum Wissen der Welt sind vereinheitlichte, vereinfachte Suchsprachen. Eine Initiative aus diesem Bereich ist "Ben Hur", das mit 1,3 Millionen Mark vom BMFT geförderte Projekt zur "Benutzerunterstützung für Hosts mit unterschiedlichen Retrievalsprachen". Es soll den unterschiedlichsten Datenbanken übergestülpt werden, um Gelegenheitsnutzern und Neulingen den Einstieg zu erleichtern. Ein Ben Hur-Prototyp soll schon auf der Infobase '89 vorgestellt werden. Weitere Schwerpunkte der Messe vom 9. bis 11. Mai 1989 werden "Finanzinstitute und Datenbankdienste" sowie "Datenbanken und der professionelle Einsatz von Btx" sein.