Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.1996

Aus dem IDG-Newsnet

Im Laufe dieser Woche wird der Betatest von Microsofts Windows NT 4.0 beginnen. Nach Angaben des Unternehmens sind rund 120000 Anwender daran beteiligt. Das neue Release erweitert NT um die Benutzeroberflaeche von Windows 95. In einem zweiten Schritt soll ab Maerz dieses Jahres dann die OLE-Netzwerkunterstuetzung von NT erprobt werden.

Die Investitionen fuer Forschung und Entwicklung in den USA werden nach Schaetzungen des R&D-Magazins in diesem Jahr die 174-Milliarden-Dollar-Grenze erreichen. 1995 waren es 171 Milliarden gewesen. Nach Ansicht der Zeitschrift wird die private Industrie davon allein rund 104 Milliarden Dollar aufbringen. Der Rest verteilt sich auf Regierung, Behoerden, Universitaeten und andere nichtkommerzielle Einrichtungen.

Eine Reihe von PC-Herstellern hat gemeinsam mit Microsoft die Unterstuetzung des Standards IEEE 1394 fuer serielle Hochleistungs-Schnittstellen angekuendigt. Der Bus wurde fuer die Verbindung von PCs mit Camcordern, Videorecodern und Fernsehern entwickelt.

Die Datenbankentwickler von IBM liefern sich diese Woche eine Familienfehde. Die Vertreter des Mainframe-Lagers werden gemeinsam mit Oracle eine auf MVS lauffaehige Ausfuehrung der Datenbank Oracle 7 ankuendigen. Diese Liebelei kann IBMs DB2-Abteilung natuerlich nicht auf sich sitzen lassen. Sie veroeffentlichte in der Presse eine Liste von Anwendern, die sich fuer DB2 und gegen das Konkurrenzprodukt entschieden haben.

Die Compaq Corp. hat in Houston ihre erste Ethernet-LAN-PC-Karte vorgestellt. Mit dieser werden insbesondere Treiber von Anwendern unterstuetzt, die sich mit einem Notebook in ein Unternehmensnetz einwaehlen wollen. Die Karte kostet 169 Dollar.

"Wer sich Pornos anschaut, verliert sein Gehalt." Unter diesem Motto versenden Arbeitgeber in den USA Nachrichten an Angestellte, die einen Internet-Zugang haben, und warnen damit vor der Benutzung einschlaegiger Web-Seiten. Auch Surfern, die unflaetige Mails ueber das Netz verbreiten, soll auf diese Weise das Handwerk gelegt werden.