Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.04.1996

Aus dem IDG-Newsnet

McAfee Associates hat die Firma Vycor Corp. fuer neun Millionen Dollar gekauft, um deren Helpdesk-Technologie in seine "Sabertools"-Netzwerk-Management-Software zu integrieren. McAfee erhofft sich dadurch einen technischen Vorsprung vor der Konkurrenz.

Information Builders Inc. hat eine Software vorgestellt, die als Gateway zwischen IBM-Mainframes und dem World Wide Web dient. "Web 3270" kann Daten aus dem MVS-Format in die Hypertext Markup Language (HTML) umsetzen und von http://www.ibi.com kostenlos heruntergeladen werden. IBI will im Laufe dieses Jahres auch noch einen MVS Web-Server ausliefern.

"Commercenet", eine Gruppe von Anbietern und Benutzervereinigungen, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die kommerzielle Nutzung des Internet voranzutreiben, hat einen Ableger in Japan gegruendet. Naehere Informationen gibt es unter http://www.commercenet.ntt.jp.

Dell Computer hat sich mit dem "Latitude XPI" in die Liste der Hersteller eingereiht, die Notebooks mit Intels 133-Megahertz- Pentium produzieren. Das Geraet bietet zum Preis von 4000 Dollar 8 MB Arbeitsspeicher, eine 540-MB-Festplatte, ein aktives 11,3-Zoll- Display und einen Lithium-Ionen-Akku.

Nach Angaben von Microsoft hat sich Boeing entschieden, bis zum Jahr 1997 sein firmeninternes Kommunikationssystem komplett auf den "Microsoft Exchange Server" umzustellen. Das System wird damit weltweit 65000 Beschaeftigten von Boeing als Mail- und Workgroup- Server dienen und sieben bisher im Einsatz befindliche Systeme abloesen.

US-Praesident Bill Clinton hat entgegen den Vorstellungen der Republikaner angekuendigt, das Budget der Federal Communications Commission (FCC) fuer 1997 um 46,8 Millionen Dollar aufzustocken, damit das Telekommunikationsgesetz von 1996 erfolgreich durchgesetzt werden kann. Er entsprach damit dringenden Forderungen der FCC, die unter anderem die Einhaltung des Kartellrechts ueberwacht.