Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.05.1996

Aus dem IDG-Newsnet

Das Marktforschungsinstitut Frost & Sullivan Inc. erwartet steile Wachstumsraten bei Hard- und Software für Call-Center. Die Analysten nennen dafür mehrere Hauptursachen: Immer mehr Firmen wickeln ihren Service per Telefon ab, kleinere Unternehmen bieten vermehrt gebührenfreie Nummern an, und viele Häuser nutzen für Marketing-Zwecke immer stärker die Telefonie anstelle von Direkt-Mailing.

Comdisco Disaster Recovery Products aus Rosemont, Illinois, bietet interessierten Unternehmen mit den "Millenium Testing Services" die Möglichkeit, die Auswirkungen der Datumsumstellung zur Jahrtausendwende auf ihre Systeme zu überprüfen. Unter anderem können Mainframes von IBM und Unisys, HPs 9000er Rechner und DECs VAX- und Alpha-Systeme getestet werden.

Die Mobiltelefonriesen Ericsson und Nokia haben eine Ausschreibung für die Erweiterung des Netzes für Global Systems for Mobile Communications (GSM) in China für sich entschieden. Ericsson stattet die Provinz Shandong mit Equipment für 35 Millionen Dollar aus und schafft damit Kapazitäten für 350 000 Anschlüsse, Nokia investiert 20 Millionen Dollar in der Hauptstadt Peking, wo dann 250000 Leitungen zur Verfügung stehen.

Die International Data Corp. (IDC) aus Framingham, Massachusetts, erwartet dank steigender Nutzerzahlen und besserer Technologie eine Steigerung der Umsätze mit Geschäften im World Wide Web von weltweit 324 Millionen Dollar (1995) auf 189 Milliarden Dollar im Jahr 2000.

Lotus will unter der Bezeichnung "Webmaster´s Apprentice" ein Notes-basiertes Autoren-Tool für das World Wide Web vorstellen, das mit Hilfe intelligenter Assistenten ein durchgängiges Design einer beliebigen Anzahl von Web-Seiten ermöglichen soll.

Seine lange erwartete Suite von Applikationen für die Fertigungsindustrie will Peoplesoft am 13. Mai 1996 vorstellen. Zu Preisen ab 90 000 Dollar je Modul gehören dazu Konstruktion, Auftragswesen, Produktionsplanung sowie Produkt- und Kosten-Management. Ab November sollen die Programme allgemein verfügbar sein.