Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.05.1996

Aus dem IDG-Newsnet

24.05.1996

Noch ist die Version 3.0 von Netscapes Internet-Software "Navigator" nicht ausgeliefert - dies soll im Juni geschehen -, da kündigt die Firma bereits für Ende des Jahres die Version 4.0 an. Sie soll unter anderem eine bessere Integration der Workgroup-Software "Collabra Share" aus dem eigenen Hause und erweiterte E-Mail-Funktionalität bieten.

Von der Lotus Development Corp. gibt es einen Bugfix für Notes 4.1, der eine Funktionsstörung im Macintosh-Client behebt. Dieser hielt in der beanstandeten Version die Replikation von Notes auch dann für fehlerhaft, wenn dies nicht der Fall war.

Massenspeicherspezialist EMC Corp. hat den Bau eines Kundensupport-Centers in Cork, Irland, angekündigt. Dort unterhält die Firma mit Hauptsitz in Hopkinton, Massachusetts, bereits eine Produktionsstätte.

Von der Allen Systems Group Inc. in Naples, Florida, kommt mit "Web Galaxy" eine grafische Entwicklungsumgebung für Suns Internet-Programmiersprache Java. Das Programm läuft unter Windows 95 und NT. Eine kostenlose Vorabversion kann von http://www.webgalaxy.com heruntergeladen werden.

Bingospieler in den USA müssen sich nicht mehr länger in Indianer-Reservate begeben, um ihrem Hobby zu frönen. Dank Electronic Gaming Inc. (EGI) können die Zahlenspieler nun auch über http://www.betnet.com ins Bingogeschehen eingreifen. Möglich wird dies durch eine Gesetzeslücke im "Indian gaming regulator act".

Die finnische Post wird in Kürze über ihre neue Administrative Management Domain (ADMD) auch elektronische Post zustellen, die zur Sicherheit symmetrisch und asymmetrisch verschlüsselt werden kann. Der "Epostnet"-Service bietet unter anderem Zugänge für X.400, Internet, Lotus cc:Mail, Microsoft Mail sowie OVT/ EDI-Systeme und basiert auf einem von der US-Firma Isocor entwickelten System. Damit tritt die finnische Post in Konkurrenz zur Telecom Finland und zur Helsinki Telephone Co. (HPY), die beide mit ihren ADMDs bereits vergleichbare Dienste anbieten.