Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.1996

Aus dem IDG-Newsnet

Der größte russische PC-Hersteller, die Firma Vist, wird künftig mit ihren Rechnern IBMs Betriebssystem OS/2 Warp vorinstalliert ausliefern. Gerüchtehalber bietet Big Blue in dem OEM-Geschäft OS/2 zum selben Preis an, den Microsoft für sein DOS haben wollte. Die diversen Windows-Versionen sollen Vist-Kunden künftig nur gegen Aufpreis erhalten.

Computer Associates (CA) gab bekannt, daß das Unternehmen eine Graphical-User-Interface-(GUI-)Technologie für IBMs AS/400-Rechner vom kalifornischen Softwarehaus Client/Server Technology Inc. in Lizenz genommen hat. CA will noch in diesem Monat Betaversionen der Programme "CA PRMS" und "CA Warehouse Boss" unter der GUI für die AS/400 herausbringen.

Die PC Expo in New York vom 17. bis 20. Juni 1996 wird ganz im Zeichen von Internet-Technologie stehen. Weitere Schwerpunkte sind nach den bisherigen Ankündigungen der Aussteller in den Bereichen Notebooks und Pentium-Pro-Systeme mit mehreren Prozessoren zu erwarten.

Die Mitglieder des US-Repräsentantenhauses streiten um den Zugang zu ihren offiziellen Web-Seiten. Die Republikaner hatten kürzlich die Kontrolle darüber übernommen, wer wo seine Seiten ablegen darf. Nun sind die Seiten der demokratischen Abgeordneten nicht mehr direkt erreichbar, sondern nur noch auf dem Umweg über die Leitseite der Republikaner.

Die National Bank of Canada hat sich zur Abwicklung ihrer Geschäfte über das Internet mit der Firma Cybercash aus Reston, Virginia, zusammengetan. Gemeinsam wollen die Unternehmen den Bankkunden die Abwicklung sicherer Kreditkartengeschäfte sowie Cybercashs "elektronische Geldbörse" anbieten.

Auch Serviceunternehmen kommen nicht ohne Service aus. Die Computer Sciences Corp. (CSC) hat die Betreuung ihrer Rechner vom Desktop bis hinauf zum Mainframe im Rahmen eines Fünfjahresvertrages mit einem Volumen von 150 Millionen Dollar an die Amdahl Corp. vergeben. Damit übernimmt Amdahl die Wartung an mehr als 450 Standorten in Nordamerika und Asien.