Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.01.1995

Aus dem IDG-Newsnet

Novell arbeitet derzeit an einem auf Opendoc basierenden, objektorientierten Speichermechanismus fuer Netware. Die Technik soll im Update 4.2 des Netz-Betriebssystems realisiert werden, zu dessen Verfuegbarkeit sich der LAN-Spezialist bislang allerdings nicht aeussern wollte. Ein von der Novell-Gruppe Wordperfect entwickeltes Interoperabilitaets-Feature wird auch OLE-2.0- Applikationen den Zugriff auf Opendoc-Objekte erlauben.

Drei neue Power-Macintosh-Systeme wird Apple anlaesslich der Macworld Expo 95 in San Franzisko praesentieren. Erwartet werden die Modelle "6100" und "7100" mit jeweils hoeherer Prozessorleistung sowie der "8100", der mit einem 100-Megahertz- 601-Prozessor lieferbar sein soll.

Beachtung duerften auf der Macworld auch die neuesten Drucker fuer Macintosh-Rechner finden. Die QMS Inc. wartet mit einem Farb- sowie drei Monochrom-Laserdruckern auf. Der Farbdrucker "Magicolor Plus" wird zum Preis von unter 9000 Dollar zusammen mit der Farb- Management-Software "Q Color" geliefert, die Monochrom-Modelle liegen preislich zwischen 2400 und 5000 Dollar. Auch die Druckerspezialisten NEC und Epson wollen ihre neuesten Modelle "NEC Superscript Color 3000 M" beziehungsweise "Epson Stylus Color" als Mac-Varianten praesentieren.

Mit Spannung erwartet die Softwareszene Oracles "Workgroup-2000"- Ankuendigung zum 17. Januar 1995, in dessen Rahmen eine Low-end- Produktfamilie vorgestellt werden soll. Voraussichtlich wird neben dem "Workgroup Enterprise Server" auch eine grafische Loesung fuer das Management von Client-Zugriffen auf Oracle-Datenbank-Server unter der Bezeichnung "Shared Oracle" herausgebracht. Zudem duerfte der "Server Manager", ein Tool fuer die Fernadministration von Datenbanken, Premiere feiern.

Die Stac Electronics Inc. will diversifizieren. Nachdem Microsoft sich an dem ehemaligen Rivalen beteiligt hatte, waren genuegend Mittel vorhanden, um das Entwicklungsteam zu verdoppeln und die Ocean Isle Software Inc. zu uebernehmen. Mit deren Software "Reach Out" fuer die Fernkontrolle von PCs tummelt sich Stac nun im selben Markt wie die Symantec Corp. mit "PC Anywhere".