Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1995

Aus dem IDG-Newsnet

Die junge Firma Surety Technologies Inc. hat eine Windows- und Unix-faehige Software herausgebracht, die Vertraege und wichtige Dokumente notariell beglaubigt. Das "Digital Notary System" komprimiert Dateien und versieht sie mit einem "Hash" genannten Algorithmus, der auch Datum und Zeit enthaelt. Danach schickt das System das Dokument automatisch via Internet zu Surety, wo es einen zweiten Hash bekommt und in der Datenbank "Universal Validation Record" des Anbieters gespeichert wird. Ein Hash soll so individuell sein wie ein Fingerabdruck. Allerdings ist noch unklar, ob Gerichte das digitale Notariat anerkennen werden.

Mit Unterstuetzung der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" ist das "Massachusetts Tech Corps" entstanden. Der Verein organisiert fuer Schulen im nordoestlichen Bundesstaat der USA DV-Hilfe durch freiwillige Computerspezialisten von der Hardware-, Software- und Netzwerkberatung und -implementierung ueber Beschaffung bis hin zum Unterricht.

Computer Associates moechte die Beziehungen zu Hewlett-Packard enger gestalten. Das Unternehmen will "CA-Unicenter" besser mit dem HP-Paket "Openview" verknuepfen. Die Verhandlungen scheinen zur Zeit aber etwas festgefahren zu sein.

Hewlett-Packard hat eine auf PC-Plattformen erweiterte Version des Transaktions-Monitors "CICS/9000" vorgestellt. Das Release 1.3 unterstuetzt ausser Unix-Desktops auch DOS- und Windows-Clients und soll rund 60 Prozent schneller als die Vorgaengerversion arbeiten. HP folgt damit IBM, dem langjaehrigen Kooperationspartner in Sachen CICS, der erst kuerzlich eine Client-Variante fuer OS/2, Windows und Mac-Rechner praesentiert hat. Auch der bislang Unix-basierte Transaktions-Manager "Encina/9000" von HP wird in einem Update 1.1 Windows und das Cobol-API unterstuetzen.

Komatsu Ltd. hat weitgehende Rechte an IBMs Microkernel- Technologie erworben. Der japanische Schwermaschinenbauer moechte die Technik verbessern und mit ihr Echtzeit-Kontrollfunktionen in Betriebssysteme fuer Power-PCs integrieren. Zusammen mit anderen Massnahmen soll dieser Schritt die Prozessautomatisierung bei Komatsu optimieren.