Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1995

Aus dem IDG-Newsnet

Microsoft hat den Sourcecode der "APPC Application Suite" von der IBM in Lizenz genommen. Der Code soll fuer den "Windows NT SNA Server" verwendet werden. Microsoft-Verantwortliche erklaerten, der Softwaregigant aus Redmond sei hauptsaechlich am File-Transfer- Protokoll von APPC interessiert gewesen. Dadurch sollen SNA- Server-Anwender Daten zwischen Mainframe und Windows-NT- Workstations uebertragen koennen. Der Programmteil kostete Microsoft 40 000 Dollar.

Die Conner Peripherals Inc. hat eine Enhanced-IDE-Version ihres SCSI-Backup-Systems "Tapestor" vorgestellt. "Tapestor 4000-IDE" enthaelt Conners Backup-Software "Exec" fuer DOS und Windows und bietet eine Speicherkapazitaet von 4 GB sowie Datentransferraten von 900 Kbit/s.

Die Platinum Technology Inc. gibt die Uebernahme der Viatech Development Inc., Bloomington, Minnesota, bekannt. Viatech spezialisiert sich auf die Entwicklung elektronischer Softwaredistributions-Tools in Unix-basierten Client-Server- Umgebungen. Mit der Akquisition will Platinum sein Engagement im Bereich Open Enterprise Systems Management (OESM) ausweiten.

Scheinattacken der Defense Information System Agency (DISA), einer US-Regierungsbehoerde, auf 8000 Computer des Verteidigungsministeriums brachten Ernuechterung: Das DISA-Team konnte innerhalb der letzten zwei Jahre ueber 88 Prozent der Rechner knacken. Dabei registrierten nur fuenf Prozent der Geraete den Einbruch, und noch weniger schlugen Alarm. Das Ministerium hat sofort reagiert. "Nun haben wir 8932 Systeme, die komplett gegen alle bekannten Angriffsmoeglichkeiten geschuetzt sind", erklaert Mike Higgins, Chef des Infosec Countermeasures Department von DISA. Dennoch bleiben Zehntausende von nicht geheimen, aber sensitiven Computern den Attacken von Hackern ausgesetzt, die laut Higgins immer perfekter und haeufiger agieren. "Letztes Jahr entdeckten wir 255 Einbruchsversuche, dieses Jahr werden es vielleicht doppelt so viele sein." Mittlerweile gebe es eine neue Hacker-Spezies, die mit sogenannten "Sweeper"-Programmen nicht nur einzelne Systeme, sondern eine ganze Domain nach Sicherheitsluecken abtasten.