Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.03.1995

Aus dem IDG-Newsnet

Lotus gibt keine Ruhe. Nachdem ein US-Bundesgericht die Anklage gegen Borland niedergeschlagen hatte, will sich der "1-2-3"- Anbieter jetzt an den Supreme Court wenden. Gegenstand des Rechtsstreits ist eine Copyright-Verletzung, deren sich Borland nach Ansicht des Lotus-Managements schuldig gemacht hat.

Die General Datacomm Inc. und Digital Equipment sind eine Allianz in Sachen ATM eingegangen, in deren Rahmen sie ihr jeweiliges WAN- und LAN-Know-how gemeinsam nutzen. Ebenso wollen die Unternehmen kuenftig ihre ATM-Produkte nicht mehr getrennt vermarkten.

Der kanadische Distributor Future Electronic hat laut MCI-Angaben mit dem Carrier einen Dreijahresvertrag ueber die Errichtung und den Betrieb eines globalen Netzes vom Typ "Concert Frame Relay" abgeschlossen. Im Zuge der Vereinbarung wird MCI die Zentrale des Distributors in Montreal mit den Zweigstellen des Unternehmens vernetzen. Ueber die finanziellen Bedingungen des Abkommens wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Power-PC-Anbieter Firepower Systems Inc. hat sich fuer ein Commitment zugunsten von Windows NT 3.51 entschieden. Wie das im kalifornischen Menlo Park ansaessige Unternehmen ankuendigt, werden seine Desktop-Systeme in der Lage sein, das aktuelle Release des Microsoft-Betriebssystems zu fahren.

Das Engagement fuer Windows NT Server 3.5 zahlt sich im wahrsten Sinne des Wortes aus - zumindest dann, wenn man ein kanadischer Microsoft-Haendler ist. 50 Dollar zahlt die Microsoft Canada Inc. jedem Reseller, der einen Kunden dazu bringt, das Betriebssystem zwei Monate lang zu testen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Anwender das Produkt tatsaechlich kauft oder nicht.

Ein Notebook, das laenger als zehn Stunden ohne Stromkabel auskommt - das koennte bald Wirklichkeit werden. Eigenen Angaben zufolge entwickelt die AER Energy Resources Inc., Smyrna, Georgia, im Auftrag der Hewlett-Packard Co. eine Zink-Luft-Batterie, die dem "Omnibook 600" bis zu 15 Stunden Unabhaengigkeit von der Steckdose schenken soll.