Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.04.1995

Aus dem IDG-Newsnet

Die franzoesische Groupe Bull hat mit der IPC Corp. aus Singapur ein umfangreiches Kooperationsabkommen abgeschlossen. IPC und die Bull-Tochter CP8-Transac werden demzufolge in Singapur zwei Unternehmen gruenden, eines zur technischen Weiterentwicklung von Smart Cards und ein zweites zur Vermarktung entsprechender Produkte. Ausserdem wollen IPC und Bulls PC-Abteilung Zenith Data Systems in Singapur ein Gemeinschaftsunternehmen fuer die Herstellung von PCs und ihre Vermarktung im asiatischen Raum starten. Schliesslich wird Bull Know-how und Produktionsanlagen von Boston in die chinesische Provinz Guangdong abziehen, wo eine chinesische IPC-Tochter kuenftig Leiterplatten nach Bull- Spezifikationen bauen wird.

Novell will die bestehenden Bugs-Kummerkaesten verbessern. Konnten sich bisher frustrierte Anwender beispielsweise ueber den Compuserve-Service "Netwire" an den Hersteller wenden und individuelle Antwort auf ihre Fragen erhalten, so ist kuenftig auch anderen der Einblick in diese Probleme und Loesungen moeglich. Des weiteren sollen ueber die Online-Dienste die bei Novell-internen Tests gefundenen Fehler und die Gegenmassnahmen publiziert werden.

Die IBM schickt im naechsten Monat ihre groessten Bankenexperten auf eine Tour quer durch die Vereinigten Staaten. Sie sollen mit den IT-Spezialisten und Topmanagern der wichtigsten Finanzinstitute und Boersen Kontakt aufnehmen, um sicherzustellen, dass Big Blue ein Stueckchen vom lukrativen Electronic-Banking-Markt abbekommt. IBM muss sich hier vor allem mit grossen Wirtschaftspruefungs- und Beratungsgesellschaften wie Price Waterhouse, Deloitte & Touche oder Andersen Consulting auseinandersetzen. Doch auch Software- Unternehmen wie Microsoft haben in diesem Segment ein Woertchen mitzureden.

Die R. R. Donnelly & Sons Co., Chikago, will ihre Global-Software- Service-Abteilung mit der Corporate Software Inc., Norwood, Massachusetts, verschmelzen. Donnelly hat sich darauf spezialisiert, digitale und gedruckte Medien zu verteilen und zu reproduzieren, waehrend Corporate Software als Internet-Spezialist gilt. Aus dem Merger wuerde ein Unternehmen mit einem Jahresumsatz von 1,3 Milliarden Dollar hervorgehen.