Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1994

Aus dem IDG-Newsnet

Eine 100-Megahertz-Version des Power-PC-Prozessors "601" soll es in kleiner Stueckzahl ab dem zweiten Quartal dieses Jahres geben. Das melden IBM Microelectronics und Motorola. Der neue Chip verbraucht vier Watt, also halb soviel wie sein Vorgaenger und ist statt 120 nur noch 74 Quadratzentimeter gross. Die Massenproduktion ist fuer das vierte Quartal 1994 geplant.

Mit der Software zur Vorgangsbearbeitung der Staffware Plc. kann der Anwender die RDBMS-Funktionen von Oracle und Informix nutzen. Die SQL-Befehle sind im Sourcecode des Programms enthalten. Die Server-Version laeuft auf etlichen Unix-Derivaten, die Client-Seite gibt es fuer Windows und zeichenorientierte Terminals. Staffware findet sich in Paketen von IBM, ICL, Unisys, Digital und Data General.

In den naechsten Wochen wird die Europaeische Kommission ein neues Entwicklungsprogramm mit der Bezeichnung Advanced Communications Technologies and Services (ACTS) ins Leben rufen. Es soll RACE (Research into Advanced Communications Europe) abloesen. Waehrend der naechsten fuenf Jahre werden voraussichtlich rund 693 Millionen Dollar in das neue Projekt fliessen.

Die Stratacom Inc. aus dem kalifornischen San Jose hat ihre Vertriebskanaele in Deutschland, Spanien und Italien ausgebaut. Hierzulande uebernimmt Telemation in Kronberg den Vertrieb von Frame-Relay- und ATM-Switches. Unitronics ist fuer Spanien und Italtel fuer Italien zustaendig. Letztes Jahr erwirtschaftete der TK-Hersteller Stratacom ein Drittel seines Umsatzes in Europa.

Die irische Iona Technologies Ltd. praesentiert eine Version des Orbis Request Broker, der unter Hewlett-Packards Unix laeuft. "Orbix" ist eine Implementation von Corba der Object Management Group. Erhaeltlich ist es fuer Windows NT, Solaris, SunOS und Irix von Silicon Graphics. Releases fuer Windows 3.1, AIX, OSF/1 und OS/2 befinden sich noch in der Entwicklungsphase.