Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


30.09.1994

Aus dem IDG-Newsnet

Geht es nach Philip Binder, bei Mastercard International fuer die Entwicklung verantwortlich, wird sich Deutschlands "meiste Kreditkarte" noch vor dem Jahr 2000 von Plastikkarten mit Magnetstreifen verabschieden und sie durch Smartcards ersetzen. Binder bemaengelt, dass die herkoemmlichen Karten zu Betrug und Missbrauch einladen wuerden. Die Verantwortlichen vom Konkurrenten Visa-Card sehen allerdings noch erhebliche Defizite bei der internationalen Standardisierung des chipbasierten Plastikgeldes, ueber die seit zehn Jahren nur geredet werde.

Einen dicken Staatsauftrag sicherte sich die IBM in Grossbritannien. Im Rahmen eines Zehnjahresprogramms fuer die Logistik der Royal Air Force agiert Big Blue als Systemintegrator und ist im ersten Schritt fuer die Installierung von 8000 RS/6000- Workstations, lokalen Servern und eines globalen Datencenters zustaendig. Als Datenbank kommt Informix-Online Dynamic Server, Version 7.0, zum Einsatz.

Den kuerzeren zog Apple Computer im Rechtsstreit mit Microsoft und Hewlett-Packard. Nach dem Spruch eines amerikanischen Bundes- Appellationsgerichts verletzten die beiden Firmen nicht Apples Copyright auf die Macintosh-Oberflaeche. Noch nicht

entschieden ist ueber HPs Forderung auf Erstattung der Anwaltskosten.

Ein Stueck naehergekommen sind sich IBM und Apple in der Frage der Referenzplattform fuer Systeme mit Power-PC-CPU. Noch vor der diesjaehrigen Herbst-Comdex soll veroeffentlicht werden, wie

die gemeinsame Spezifikation aussieht und was die Strategien

beider Hersteller sind. Das Ziel ist, unterschiedliche Betriebssysteme auf den Power-PC-Rechnern von IBM und Apple betreiben zu koennen.

Das Projekt einer objektorientierten Norm fuer die Programmiersprache Cobol ist vorerst gescheitert. Wie die GfU mbH, Koeln meldet, musste die fuer 1996 geplante Abloesung des ANSI- Standards 85 wegen Unstimmigkeiten in der Object Oriented Cobol Task Group (OOCTG) um mindestens ein Jahr verschoben werden.