Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1994

Aus dem IDG-Newsnet

Eine Microsoft-Sprecherin gab bekannt, dass ihr Unternehmen Word und Powerpoint fuer den Power-Mac entwickelt. Die Programme sollen noch in diesem Monat auf den Markt kommen.

Maxtor plant die Einfuehrung von Festplatten fuer PCMCIA-Type-II- Slots. Die 85-MB- und 120-MB-Versionen der Geraetefamilie "Mobilemax Lite" sind fuer den Betrieb mit 3,3 Volt entwickelt. Die Festplatten werden nach Schaetzungen im ersten Quartal 1995 auf den Markt kommen und zwischen 450 und 500 Dollar kosten.

Hewlett-Packards Software fuer Mechanical Computer Aided Design (MCAD) soll auf die Irix-Workstations von Silicon Graphics portiert werden. Es gibt bereits MCAD-Versionen fuer Workstations von Sun und IBM.

Im Kampf gegen Softwarepiraten wird die Business Software Alliance (BSA) in Asien aktiv. Jetzt kann sie erste Erfolge auf den Philippinen vorzeigen. Hier hat sich ein Haendler bereit erklaert, 400000 Dollar zu zahlen. Die BSA verzichtet dafuer auf ein gerichtliches Verfahren. Bei dem Haendler waren 4000 illegale Kopien von Microsoft- und Lotus-Programmen gefunden worden. Beim naechsten Vergehen droht dem Reseller eine Strafe von einer Million Dollar.

Zwei neue Standards sollen Fax und Messaging enger zusammenbringen. Dieses Ziel setzten sich die Organisationen Computer Fax Association und Electronic Messaging Association. Sie entwickelten in den letzten zwei Jahren T.343, einen binaeren File- Transfer-Standard und T.30, einen Fax-Routing-Standard.

Im Zuge des Internet-Booms interessieren sich immer mehr Anwender fuer das weltweite Netz. Allerdings haben sie oft Schwierigkeiten, die Informationen in das im World Wide Web (WWW) genutzte Dateiformat zu uebertragen. Interleaf hat diese Woche ein Softwarepaket angekuendigt, das Daten von verschiedenen Textverarbeitungen, Grafik- und Dokumenten-Management-Software in die Hypertext Markup Language (HTML) uebertraegt. Die Versionen fuer Windows und NT sollen im ersten Quartal naechsten Jahres auf den Markt kommen. Das Unix-Release soll ab 800 Dollar kosten, die Windows-Version ab 500 Dollar.