Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.1995

Aus den IDG-Newsnet

Borland beruhigt Kaeufer der Datenbank "Paradox", die die Software als Teil der "Perfect Office Professional Suite" von Novell gekauft haben. Das Softwarehaus sichert ihnen volle technische Unterstuetzung zu, nachdem zuvor Novell den Service geleistet hatte. Fuer Anfang 1996 wurde ausserdem eine Windows-3.1-Version von Paradox 7 angekuendigt.

Angestellte von Microsoft erhalten nun bei Problemen mit der eigenen Software Hilfe von aussen. Die Gates-Company erteilte Entex Information Services den Auftrag, Hard- und Software sowie die Netzwerksysteme in der Firmenzentrale in Redmond sowie in 25 US- Aussenstellen zu managen. 275 Entex-Mitarbeiter werden fuer die rund 16 000 Microsoft-Angestellten ausserdem Helpdesk-Anfragen zur eigenen Software beantworten.

Der geplante Zusammenschluss der First Interstate Bancorp. mit der First Bank Systems Inc. soll als Nebeneffekt die Betriebsausgaben um rund 500 Millionen Dollar senken. Einen Grossteil wollen die Partner durch die Zusammenlegung der DV-Organisationen sparen, allein 80 Millionen Dollar durch die Streichung von 450 Stellen in den entsprechenden Abteilungen.

Eine Rueckrufaktion fuer rund 2000 verkaufte PDAs vom Typ "Omnigo 100" startete Hewlett-Packard in den USA. Der Grund: drohende Datenverluste beim Batterientausch. HP bemerkte den Fehler bei Routinetests. Betroffen sind nur Geraete mit einer Seriennummer kleiner als SG54402000.

Der Spielegigant Nintendo wird moeglicherweise im kommenden Jahr ein Heim-Videospielgeraet auf den Markt bringen, das mit dem Internet-Browser "Navigator" von Netscape bestueckt ist. Mit dem 64-Bit-Computer koennte man sich Nintendo-Software aus dem Internet laden. Der Plan aehnelt dem der Oracle Corp., die ebenfalls ein billiges und einfach zu bedienendes Geraet fuer das Surfen im Internet entwickeln will.

Einer der groessten US-Verlage fuer DV-Publikationen faellt in japanische Hand: Die Softbank Corp. uebernimmt die Ziff-Davis Publishing Co. fuer rund 1,8 Milliarden Dollar.