Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.09.2001 - 

Baden-Württemberg will deutsche IT-Profis zurück

Aus den USA heim ins Ländle

MÜNCHEN (CW) - Schwieberdingen statt Silicon Valley - ganz nach diesem Motto wollen Firmen aus Baden-Württemberg deutsche IT-Experten, die in den USA arbeiten, wieder in heimische Gefilde locken. Schließlich gebe es hier noch genügend Jobs, während in den USA Entlassungen an der Tagesordnung seien.

"Back to Germany" - diesen Lockruf werden Flugzeuge in den Himmel von New York und von Los Angeles schreiben. Zugleich schaltet das Forum IT-Region Stuttgart, einer Initiative der hiesigen Wirtschaftsförderung, zusammen mit 40 Firmen Anzeigen in der "New York Times" und Fernsehwerbespots in der Deutschen Welle, wie das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" berichtet. Rund eine halbe Million Mark kostet die spektakuläre Maßnahme, die deutsche IT-Profis zur Rückkehr in die Heimat bewegen soll.

Eine Investition, die sich in den Augen der Wirtschaftsförderung lohnt, wenn man auf diese Weise 300 IT-Profis in die Region Stuttgart locken könnte. Dort haben Firmen wie Bosch, T-Systems, Debitel, Porsche oder Trumpf, die hinter der Aktion stehen, insgesamt rund 300 offene Stellen, die sie auch im Internet unter www.move-back.com präsentieren. Die Wirtschaftsförderung sieht die Aktion als Alternative zur Green Card, die nicht den gewünschten Erfolg gebracht habe. Entstanden ist die Idee auf einer Werbetour der Stuttgarter Wirtschaftsförderer in Kalifornien. Auf der Suche nach Investoren sprachen sie mit deutschen IT-Experten im Silicon Valley. Die zeigten sich bereit, nach Deutschland zurückzukehren.