Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.06.1994

Ausbildung mit dem Arbeitgeber absprechen Internationales Zeugnis steigert Chancen von Projekt-Managern

Die Ausbildung von Projekt-Managern sollte stets mit dem Arbeitgeber abgestimmt sein, um zu verhindern, dass Kursinhalte nur bedingt angewendet werden. Die Erarbeitung von Ausbildungsinhalten erfordert damit eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Lehrinstitut und dem Kunden. Als Beispiel stellt Ralf Mueller* das Ausbildungsportfolio des Educational Services Institute (ESI) vor, das unter Mitwirkung der George Washington University fuer und mit AT&T entwickelt wurde.

Das Programm besteht aus sechs Grundkursen und vier weiterfuehrenden Seminaren. Jeder Kurs hat ein spezielles Fachgebiet des Projekt-Managements zum Thema. Die Kurse werden von Ausbildern mit Projekterfahrung ausschliesslich in englischer Sprache abgehalten. Anhand von Fallstudien wird die Anwendung des Erlernten trainiert.

Jeder Einzelkurs schliesst mit einem Examen ab. Fuer den erfolgreichen Abschluss aller sechs Grundkurse innerhalb von drei Jahren vergibt die George Washington University das Zertifikat "Master of Project Management", welches die Professionalitaet in diesem Fachgebiet bestaetigen soll. Das Grundprogramm besteht aus den folgenden einwoechigen Kursen:

Management von Projekten in Organisationen

Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen, Konzepte und Techniken, die dem Projekt-Management zugrunde liegen. Die Anwendung im Rahmen von grossen, technisch komplexen Projekten steht dabei im Vordergrund. Der gesamte Projekt-Lebenszyklus bildet die Grundlage fuer die weiteren, tiefergehenden Kurse.

Vertrags-Management

Der Baustein stellt eine praktische Unterweisung zum Arbeiten im Umfeld von Generalunternehmerschaft und Subunternehmerschaft dar. Neben den rechtlichen Aspekten werden besonders die Moeglichkeiten des Value Add und die Steigerung der Profitabilitaet fuer das Unternehmen waehrend des Vertragszyklusses behandelt.

Management-Grundlagen

Hier werden die vorher erlernten technischen Grundlagen in den Kontext von Organisation und Personalfuehrung uebertragen. Schwerpunkte sind Personalthemen und die dazugehoerigen Kommunikationstechniken.

Risiko-Management und Qualitaetssteigerung

Die Anwendung der beiden Strategien ueber den gesamten Projekt- Lebenszyklus wird durch praktische Uebungen erlernt. Dabei geht es unter anderem um Techniken zur Risikoanalyse und -minimierung, aber auch um Total Quality Management und ISO 9000.

Ablaufplanung und Kostenkontrolle

Dieser Kurs behandelt detailliert Ablaufplanung, Kostenschaetzung, Budgetierung, Ressourcen-Management und -kontrolle, sowie das Projektstatus-Reporting.

Projekt-Management-Anwendung

Der Abschnitt fasst alle Lerninhalte der vorangegangenen Kurse zusammen. In einem Projekt wird die Moeglichkeit gegeben, die erlernten Praktiken anzuwenden. Durch intensive Gruppenarbeit lernt der Teilnehmer die neuesten Projekt-Management-Methoden in der Angebotsphase, Planungsphase und Projektrealisierung einzusetzen.

Diese Kurse bilden die Basisausbildung und fuehren zum Master of Project Management, das von der George Washington University vergeben wird.

Darueber hinaus wird eine Vorbereitung auf das Examen des Project Management Institute (PMI) durchgefuehrt. Diese Vereinigung von Projekt-Managern mit dem Ziel die Professionalitaet zu steigern, fuehrt jaehrlich Pruefungen durch, welche die fachliche Kompetenz der Absolventen durch die Vergabe des Zertifikats zum Project Management Professional (PMP) sicherstellen sollen. ESI bietet nach den Basisseminaren vier weiterfuehrende Schulungen an, die sich mit internationalen Projekten befassen:

Internationales Projekt-Management

Hier werden die vielfaeltigen Anforderungen internationaler Projekte systematisch erarbeitet. Ebenso werden Techniken zur Risikominimierung bei weltweiten Vorhaben vermittelt.

Internationales Vertragswesen

Dieser Teil behandelt die Besonderheiten von internationalen Vertraegen. Der Teilnehmer profitiert durch das Kennenlernen von Moeglichkeiten des internationalen Handels und wie sich typische Fallstricke vermeiden lassen.

Projekt-Management fuer Informationssysteme

Referenten behandeln die spezielle Thematik des rapiden Fortschritts in der Informationstechnologie (IT) und dessen Einfluss auf die Projektbearbeitung. Sie sind fuer erfahrene Projekt-Manager gedacht, die ueber eine Reihe IT-spezifischer Methoden und Techniken verfuegen. Der Kurs vermittelt einen Satz an Management-Werkzeugen und Ideen.

PMI Examensvorbereitung

Dieser Kurs dient zur Vorbereitung auf das Examen des Project Management Institute (PMI), das unabhaengig von ESI durchgefuehrt wird. Der Kurs prueft den Wissensstand der Teilnehmer unter Examensbedingungen in den Fachgebieten:

- Scope-Management,

- Qualitaets-Management,

- Zeit-Management,

- Kosten-Management,

- Risiko-Management,

- Personalfuehrung,

- Vertrags- beziehungsweise Beschaffungs-Management und

- Kommunikations-Management.u

Das Project Management Institute ist in Deutschland durch das Frankfurt Chapter vertreten. Seine Anschrift: PMI Frankfurt Chapter, Jens Grappendorf (Chapter President), AT&T Global Information Solutions, Kennedyallee 87, 60596 Frankfurt/Main,

Telefon 069/63 09-256, Telefax 069/63 09-194

*Ralf J. Mueller arbeitet als Senior Project Management Consultant im European Professional Service Center der AT&T Global Information Solutions in Kopenhagen.