Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


28.10.2008

AUSBLICK/Aixtron im 3Q mit rückläufigem Auftragseingang erwartet

Von Alexander Becker

DOW JONES NEWSWIRES

AACHEN (Dow Jones)--Die Aixtron AG hat im dritten Quartal 2008 nach Einschätzung von Analysten in Folge der Nachfrageabschwächung aus der LED-Industrie einen deutlichen Rückgang des Auftragseingangs verzeichnet. Auf der Umsatz- und Ergebnisseite dürfte der Spezialmaschinenbauer im Berichtszeitraum allerdings noch vom massiven Kapazitätsaufbau in der LED-Produktion profitieren und kräftige Zuwächse ausweisen. Das TecDAX-Unternehmen legt seine Quartalszahlen am Donnerstag vor Börsenbeginn vor.

Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten rechnen im Mittel mit einem Rückgang des Auftragseingangs von 21% auf 55,1 Mio EUR. Der Umsatz wird 32% über dem Vorjahr bei 68,3 Mio EUR und das EBIT bei 7,8 Mio nach 5,0 Mio EUR gesehen. Das Nettoergebnis wird 76% höher bei 5,9 Mio EUR geschätzt.

"Wir erwarten ein solides Q3 aufgrund des guten Auftragsbestandes in H1", schreiben die Analysten der LBBW. Aixtron erwarte diesbezüglich keine Auftragsstornierungen. Sie verweisen darauf, dass bei Aixtron 132 Mio EUR oder 80% des Auftragsbestandes im ersten Halbjahr noch im laufenden Geschäftsjahr 2008 umsatzwirksam werden. Den LBBW-Schätzungen zufolge entfällt davon etwa die Hälfte auf das dritte Quartal.

Nach Einschätzung der Analysten der UniCredit ist Aixtron nach wie vor auf gutem Wege die gesteckten Jahresziele für 2008 zu erreichen. Bei der Vorlage der Zweitquartalszahlen hatte das Aixtron-Management seine Jahresziele bekräftigt, nach der der Umsatz 2008 auf 270 Mio bis 300 Mio EUR steigen soll und die EBIT-Marge bei 10% bis 12% erwartet wird.

Ende August hatte Aixtron-Finanzvorstand Wolfgang Breme Dow Jones Newswires gesagt, dass es voraussichtlich nicht vor der zweiten Jahreshälfte 2009 einen Aufschwung im Bereich der lichtemittierenden Dioden (LED) geben werde. Derzeit befinde sich Aixtron wie auch die Branche in einem "zyklischen Abschwung".

Der Hersteller von Anlagen zur Produktion von Halbleitern hat in den vergangenen Quartalen von einer starken Nachfrage nach Maschinen zur Herstellung von LED, welche etwa zur Bildschirmbeleuchtung eingesetzt werden, profitiert und in den letzten drei Monaten 2007 einen Rekord beim Auftragseingang erzielt.

Webseite: http://www.aixtron.de - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.