Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.05.2008

AUSBLICK/Bei Epcos steht die Jahresprognose im Mittelpunkt

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Epcos AG wird im zweiten Quartal 2007/08 nach Einschätzung von Analysten bei einem leicht über dem Vorjahr liegenden Umsatz ein deutlich besseres operatives Ergebnis ausweisen. Nachdem Epcos-Wettbewerber Murata vor wenigen Tagen einen schwachen Ausblick auf das eigene Geschäftsjahr gegeben hat, steht bei der Zahlenvorlage auch die Epcos-Prognose für das Gesamtjahr im Blickpunkt von Analysten. Epcos will ihre Zweitquartalszahlen am Dienstag vor Börsenbeginn vorlegen.

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Epcos AG wird im zweiten Quartal 2007/08 nach Einschätzung von Analysten bei einem leicht über dem Vorjahr liegenden Umsatz ein deutlich besseres operatives Ergebnis ausweisen. Nachdem Epcos-Wettbewerber Murata vor wenigen Tagen einen schwachen Ausblick auf das eigene Geschäftsjahr gegeben hat, steht bei der Zahlenvorlage auch die Epcos-Prognose für das Gesamtjahr im Blickpunkt von Analysten. Epcos will ihre Zweitquartalszahlen am Dienstag vor Börsenbeginn vorlegen.

Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten rechnen bei einem Umsatz von 371,2 (Vj 364,8) Mio EUR mit einem EBIT von 24,9 (19,5) Mio EUR und einem Konzernergebnis von 16,8 (14,6) Mio EUR. Die Vorjahreszahlen sind allerdings nur bedingt vergleichbar, da das Münchner TecDax-Unternehmen die Berichterstattung mit Beginn des laufenden Geschäftsjahres auf IFRS umgestellt hat und entsprechend auch angepasste Vorjahreswerte für das zweite Quartal ausweisen wird.

Die Analysten der UniCredit verweisen mit Blick auf das Marktumfeld für Elektronikbauelementen darauf, dass Epcos-Wettbewerber Murata einen schwachen Ausblick auf das am 1. April gestartete Geschäftsjahr 2008/09 gegeben hat. Bei einem leichten Umsatzplus rechnet der japanische Konzern mit einem deutlichen Ergebnisrückgang und verweist dabei unter anderem auf Wechselkurseffekte und fallende Preise in Folge eines anhaltend harten Wettbewerbs.

Den UniCredit-Analysten zufolge könnte die Murata-Prognose auch Einfluss auf die aktuelle Epcos-Guidance haben. Mitte Februar hatte das Epcos-Management die die Wachstumstreiber für das eigene Geschäft trotz der augenblicklichen konjunkturellen Verunsicherung als nach wie vor intakt bezeichnet.

Epcos will seinen Umsatz im Gesamtjahr 2007/08 um mindestens 5% steigern und dabei ein EBIT von rund 110 Mio EUR erwirtschaften. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hatte das TecDAX-Unternehmen einen Umsatz von 1,439 Mrd EUR und ein EBIT von 83 Mio EUR ausgewiesen.

Die Analysten der Credit Suisse hatten in einem Bericht Ende April darauf verwiesen, dass das Risiko, dass sich branchenkonjunkturelle Schwankungen auf die Ertragslage durchschlügen, geringer geworden sei und niedriger, als viele Anleger befürchteten. Zudem dürfte das Epcos-Management einen Puffer in seinen Ausblick eingebaut haben, so die Analysten.

Webseite: http://www.epcos.de - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/nas

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.