Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.2008

AUSBLICK/Dezember macht 2008 zum Jahr großer Index-Änderungen

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Dezember wird zum Monat der großen Index-Änderungen in der DAX-Familie. Das deutet sich nach den Kursturbulenzen der vergangenen Wochen und aufgrund der Veränderungen im Index-Regelwerk durch die Deutsche Börse an. Als Aufsteiger haben sich Beiersdorf und Salzgitter positioniert, den DAX verlassen müssen voraussichtlich Conti und Hypo Real Estate.

FRANKFURT (Dow Jones)--Der Dezember wird zum Monat der großen Index-Änderungen in der DAX-Familie. Das deutet sich nach den Kursturbulenzen der vergangenen Wochen und aufgrund der Veränderungen im Index-Regelwerk durch die Deutsche Börse an. Als Aufsteiger haben sich Beiersdorf und Salzgitter positioniert, den DAX verlassen müssen voraussichtlich Conti und Hypo Real Estate.

Hypo Real Estate sind laut Marktteilnehmern wie Conti auf den Stand eines Fast-Exit-Kandidaten abgerutscht. Conti werden wegen der Regelreform nicht nur den DAX verlassen müssen, sondern vermutlich in keinem Index der DAX-Familie mehr enthalten sein, da ihr Streubesitz wegen der Übernahme durch Schaeffler stark abnimmt und wahrscheinlich weniger als 10% beträgt.

Aufgrund der DAX-Rangliste per Ende November entscheidet die Börse am Mittwoch über die Veränderungen. Sie treten dann am Abend des Dezember-Verfalls in Kraft, also zu den Schlusskursen am 19. Dezember.

Im MDAX wird wohl ein Platz frei, da Conti die Indizes voraussichtlich ganz verlassen müssen. Ein weiterer Aufstiegsplatz wird aller Voraussicht nach durch die Entnahme von AMB eröffnet, auch sie sind von der neuen Regelung betroffen, nach der der Streubesitz für eine Index-Mitgliedschaft 10% betragen muss. Als potenzielle Aufsteiger werden Gerresheimer und Fielmann genannt. Im TecDAX könnten Epcos und Versatel durch Jenoptik und eventuell durch smartrac ersetzt werden. Ein Wiederaufstieg von BB Medtech scheitert vermutlich am Liquiditätskriterium.

-Von Herbert Rude, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29 725 217, herbert.rude@dowjones.com DJG/hru/flf/eyh

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.