Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.2009

AUSBLICK/Gildemeister wird 2008 nochmals glänzen

BIELEFELD (Dow Jones)--Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister wird für das Gesamtjahr 2008 nochmals ein Rekordergebnis ausweisen, während die Zahlen des vierten Quartals erste Bremsspuren zeigen dürften. Angesichts der "hervorragenden" ersten neun Monate bestehe kein Zweifel an der positiven Entwicklung im Gesamtjahr, sagte ein Analyst. Nach dem Rekordjahr 2007 könnte 2008 das beste in der 138-jährigen Unternehmensgeschichte werden, obwohl der Wirtschaftsabschwung in den ersten neun Monaten schon erste negative Folgen hinterlassen hatte.

BIELEFELD (Dow Jones)--Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister wird für das Gesamtjahr 2008 nochmals ein Rekordergebnis ausweisen, während die Zahlen des vierten Quartals erste Bremsspuren zeigen dürften. Angesichts der "hervorragenden" ersten neun Monate bestehe kein Zweifel an der positiven Entwicklung im Gesamtjahr, sagte ein Analyst. Nach dem Rekordjahr 2007 könnte 2008 das beste in der 138-jährigen Unternehmensgeschichte werden, obwohl der Wirtschaftsabschwung in den ersten neun Monaten schon erste negative Folgen hinterlassen hatte.

Im Mittelpunkt stehen am Donnerstag bei Vorlage der Zahlen die Auftragseingänge im vierten Quartal und Aussagen zum erwartetem Geschäftsverlauf 2009. Beobachter rechnen im Schlussquartal 2008 mit einem deutlichen Rückgang bei den Aufträgen und verweisen auf die jüngste Mitteilung des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). Laut VDMA ist der Auftragseingang im deutschen Maschinenbau im November um real 30% gefallen.

Anlässlich der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen Anfang November hatte Gildemeister-Vorstandsvorsitzender Rüdiger Kapitza zu Dow Jones Newswires gesagt, die Finanzmarktkrise habe schon rund 100 Mio EUR Auftragseingang gekostet. Bei einigen mittelständischen Kunden habe es Finanzierungsschwierigkeiten gegeben, und es sei zu Stornierungen gekommen. Deshalb sehe man davon ab, 2008 erstmals einen Auftragseingang von über 2 Mrd EUR erzielen zu können.

Nach wie vor rechnete der Manager für 2008 damals aber mit einem Auftragseingang von "sicher über" 1,9 Mrd EUR, vielleicht sogar 1,95 Mrd EUR. Nach neun Monaten lag der Auftragseingang bei 1,593 (1,404) Mrd EUR. Unverändert blieben die Wachstumsprognosen für das Vorsteuerergebnis und den Jahresüberschuss, die 2008 jeweils um 50% zum Vorjahr steigen sollten. Nach neun Monaten wurde die Steigerungsrate beim Ergebnis vor Steuern auf 89% beziffert, der Jahresüberschuss hatte sich mehr als verdoppelt.

Für 2009 wagte Gildemeister bislang keine konkrete Prognose. "Wir gehen von einem wesentlich verhalteneren Nachfrageverlauf aus und stellen uns darauf ein", hatte es geheißen. Unter anderem sollen die Kosten um 20 Mio EUR gesenkt werden. Die Produktionskapazitäten dürften reduziert werden, was auch Auswirkungen auf den Personalstand hat. Investitionen werden zumindest verschoben, Akquisitionen sind kein Thema.

Nach dem Stand im November rechnet Gildemeister für das Segment "Werkzeugmaschinen" 2009 mit einem Rückgang, das Segment "Services" solle mindestens konstant bleiben und die Solarsparte sollte weiter zulegen.

Nachfolgend die Schätzungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2008 (in Mio EUR, Ergebnis je Aktie, Dividende und Kursziel in EUR, nach IFRS).

=== 4. Quartal Auftr.- eing. Umsatz EBITDA EBIT MITTELWERT 298,3 531,8 52,1 45,6 Vorjahr 461,1 487,2 64,3 54,8 Veränderung -35,3% +9,1% -18,9% -16,7% Erg Erg Erg/ Div/ vSt nSt Akt. Akt. (1) 2008 MITTELWERT 35,7 22,6 0,51 0,39 Vorjahr 34,9 22,9 0,53 0,35 Veränderung +2,3% -1,4% -3,4% +11,4% Webseite: http://www.gildemeister.com - Von Christine Benders-Rüger, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 - 29725 102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/cbr/jhe Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.