Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2007

AUSBLICK/Kontron im 3Q erneut mit Margenplus erwartet

Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

Von Alexander Becker DOW JONES NEWSWIRES

MÜNCHEN (Dow Jones)--Die Kontron AG hat ihre operative Ertragskraft im dritten Quartal 2007 erneut gesteigert. Dabei dürfte sich ein Sonderertrag aus dem Verkauf von Randaktivitäten zusätzlich positiv auf das Ergebnis auswirken. Im Vergleich zum Vorjahr wie auch zum Vorquartal dürfte die EBIT-Rendite deutlich zulegen. Das TecDax-Unternehmen will seine Drittquartalszahlen am Donnerstag vor Börsenbeginn präsentieren.

Die von Dow Jones Newswires befragten Analysten rechnen im Mittel mit einem Umsatzplus von 8% auf 115,4 Mio EUR. Das EBIT wird dabei 33% höher bei 11,7 Mio EUR und das Nachsteuerergebnis 42% höher bei 8,4 Mio EUR gesehen. Entsprechend liegt die erwartete EBIT-Rendite bei über 10%. Im zweiten Quartal hatte Kontron hier 9,3% ausgewiesen, für die ersten sechs Monate lag die EBIT-Marge bei 8,3%.

Mitte August hatte sich der Kontron-Vorstandsvorsitzende Hannes Niederhauser optimistisch über das dritte Quartal geäußert. Er rechnete mit einem "guten" Quartal und einer im Vergleich zum Vorquartal weiter steigenden EBIT-Marge.

Positiv beeinflusst wird das Drittquartalsergebnis durch den Verkauf des Geschäfts mit mobilen Computern. Kontron hatte Mitte August mitgeteilt, das Geschäft mit mobilen Computern (Mobile Rugged Business) für 26,2 Mio USD an die Crane Co zu verkaufen. Dabei rechnet das Unternehmen früheren Angaben zufolge mit einem Buchgewinn "im mittleren einstelligen Mio-EUR-Bereich" aus dem.

Für das Gesamtjahr 2007 hatte Kontron dabei die Prognose bekräftigt, bei einem zweistelligen Umsatzwachstum ein sehr deutlich überproportionales Ergebnisplus zu erzielen. Hier werde eine EBIT-Marge von mindestens 9,2% angestrebt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 hatte das Unternehmen seine EBIT-Marge auf 8,2% von 7,5% im Vorjahr gesteigert.

Im Blickpunkt von Analysten und Investoren stehen zudem Aussagen zur Dividende und Aktienrückkäufen. Hier hatte Kontron zuletzt angekündigt, im Jahr 2007 mehr als 20 Mio EUR für den Erwerb eigener Aktien und die Zahlung einer Dividende auszugeben. Für 2006 hatte Kontron eine Dividende von 0,15 EUR gezahlt und für Dividenden und Aktienrückkäufe rund 8 Mio EUR aufgewendet.

Webseite: http://www.kontron.de - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 - 5521 4030 industry.de@dowjones.com DJG/abe/brb

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.