Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.08.2009

AUSBLICK/Linde zeigt Umsatz- und Gewinnrückgang in 2Q

FRANKFURT (Dow Jones)--Aufgrund der weltweiten Rezession und einer sehr starken Vorjahresbasis dürfte der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde im zweiten Quartal einen deutlichen Umsatz und Gewinnrückgang ausweisen. Im Vergleich zum ersten Quartal rechnen Analysten jedoch mit einer Verbesserung des Geschäftsumfeldes bei Linde, was sich in einem leichten Umsatz- und operativen Ergebnisanstieg niederschlagen sollte. Das Unternehmen werde von einer Belebung der Nachfrage aus Asien und ersten positiven Auswirkungen seines Kostensenkungsprogramms profitieren, prognostizieren Analysten der Commerzbank. Die Quartalszahlen legt Linde an diesem Montag vor.

FRANKFURT (Dow Jones)--Aufgrund der weltweiten Rezession und einer sehr starken Vorjahresbasis dürfte der Gase- und Anlagenbaukonzern Linde im zweiten Quartal einen deutlichen Umsatz und Gewinnrückgang ausweisen. Im Vergleich zum ersten Quartal rechnen Analysten jedoch mit einer Verbesserung des Geschäftsumfeldes bei Linde, was sich in einem leichten Umsatz- und operativen Ergebnisanstieg niederschlagen sollte. Das Unternehmen werde von einer Belebung der Nachfrage aus Asien und ersten positiven Auswirkungen seines Kostensenkungsprogramms profitieren, prognostizieren Analysten der Commerzbank. Die Quartalszahlen legt Linde an diesem Montag vor.

Für das Gase-Geschäft prognostizieren Analysten von Bankhaus Lampe nach einem Umsatz- und Ergebnisrückgang im ersten Quartal auch für das zweite Quartal einen Rückgang gegenüber den Vorjahreswerten. Für das Gesamtjahr 2009 hatte Linde für die Division bisher sowohl einen leichten Umsatz- und Ergebnisanstieg als auch einen Umsatz- und Ergebnisrückgang für möglich gehalten. Lampe-Analysten wollten nicht ausschließen, dass Linde nach dem zweiten Quartal von der Aussicht auf eine mögliche Umsatz- und Gewinnsteigerung Abstand nimmt.

Für die Engineering-Division dürfte sich Linde ihrer Einschätzung nach, trotz eines basisbedingten hohen Umsatzrückgangs im zweiten Quartal, dagegen vergleichsweise zuversichtlicher geben. Anfang Juli habe der Konzern einen Großauftrag über 1,075 Mrd USD aus Abu Dhabi zum Bau eines Ethancrackers erhalten. Der Neuzugang stelle eine beträchtliche Verbesserung des Auftragspolsters gegenüber dem Auftragsbestand zum Ende des ersten Quartals dar, hieß es.

Im Fokus des Interesses dürfte neben den Quartalszahlen vor allem stehen, wie Linde die Entwicklung im zweiten Halbjahr einschätzt und ob das Unternehmen seine Jahresprognose konkretisieren kann. Auch für den Konzern hat Linde bisher für 2009 noch keine konkrete Prognose abgegeben sondern lediglich mögliche Szenarien beschrieben. Sie schließen die Möglichkeit eines Rückgangs von Umsatz und Konzernergebnis ein, aber auch das Erreichen des Vorjahresniveaus. Mitte Mai hatte Vorstandsvorsitzender Wolfgang Reitzle der Hauptversammlung allerdings bereits erklärt, dass das Positiv-Szenario mittlerweile weniger wahrscheinlich geworden sei.

Nachfolgend die Schätzungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten für das zweite Quartal und das erste Halbjahr (in Mio EUR, Ergebnis je Aktie in EUR, nach IFRS).

=== 2. Quartal Umsatz op Erg EBIT Erg vSt MITTELWERT 2.820 560 253 157 Vorjahr 3.339 656 398 305 +/- in % -15,5 -14,6 -36,6 -48,6 MEDIAN 2.812 554 264 160 Maximum 3.177 599 291 195 Minimum 2.248 538 189 96 Anzahl 11 9 8 8 Erg nSt(1) Erg/Aktie MITTELWERT 119 0,65 Vorjahr 215 1,28 +/- in % -44,9 -49,2 MEDIAN 122 0,69 Maximum 142 0,85 Minimum 93 0,22 Anzahl 7 9 Halbjahr Umsatz op Erg EBIT MITTELWERT(2) 5.515 1.098 502 Vorjahr 6.256 1.258 716 +/- in % -11,8 -12,7 -30,0 MEDIAN(2) 5.507 1.092 513 Erg vSt Erg nSt(1) Erg/Aktie MITTELWERT(2) 355 237 1,41 Vorjahr 544 375 2,24 +/- in % -34,7 -36,8 -37,1 MEDIAN(2) 266 237 0,90 ===

Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens - wie berichtet.

(1) Nach Anteilen Dritter.

(2) Eigene Berechnung von Dow Jones Newswires auf Basis des Konsenses für das zweite Quartal und der bereits berichteten Erstquartalszahlen.

DJG/hoa/roa

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.