Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2008

AUSBLICK/Rofin-Sinar im 3. Quartal wieder im Aufwind

HAMBURG (Dow Jones)--Nachdem die Rofin-Sinar Technologies Inc im zweiten Quartal mit einem rückläufigen Nettoergebnis enttäuscht hatte, erwarten die Analysten nun, dass der Hersteller von Laserstrahlquellen und laserbasierten Systemlösungen im dritten Quartal wieder zulegen konnte. Die bereits zweimal im Verlauf angepasste Prognose für das Geschäftsjahr 2007/08 (per Ende September) dürfte bei Vorlage der Quartalszahlen am Mittwoch Bestand haben.

HAMBURG (Dow Jones)--Nachdem die Rofin-Sinar Technologies Inc im zweiten Quartal mit einem rückläufigen Nettoergebnis enttäuscht hatte, erwarten die Analysten nun, dass der Hersteller von Laserstrahlquellen und laserbasierten Systemlösungen im dritten Quartal wieder zulegen konnte. Die bereits zweimal im Verlauf angepasste Prognose für das Geschäftsjahr 2007/08 (per Ende September) dürfte bei Vorlage der Quartalszahlen am Mittwoch Bestand haben.

Die sieben von Dow Jones Newswires befragten Analysten rechnen für das dritte Quartal im Mittel mit einem Umsatz von 137,5 (Vorjahr: 121,4) Mio USD. Das Betriebsergebnis hat der Schätzung zufolge auf 22,6 (21,2) Mio USD zugelegt. Das Ergebnis nach Steuern und Anteilen Dritter erwarten die Analysten bei 15,8 (14,3) Mio USD. Daraus ergibt sich ein unverwässertes Ergebnis je Aktie von 0,53 (0,46) USD, verwässert errechnet sich ein Gewinn von 0,52 (0,45) USD je Anteilsschein.

Im Fokus dürften am Mittwoch Aussagen zu den Auswirkungen der Währungseffekte durch den schwachen Dollarkurs gegenüber dem Euro auf das Geschäft des in Hamburg und in Plymouth, im US-Bundesstaat Michigan, ansässigen Unternehmen stehen. Neben akquisitionsbedingten Belastungen wurde die schwache US-Währung als Grund für das schlechte Abschneiden im zweiten Quartal angegeben.

Analyst Eggert Kuls von M.M. Warburg hält eine positive Überraschung im dritten Quartal für recht wahrscheinlich und weist darauf hin, dass der Auftragsbestand bei Rofin-Sinar per Ende März der höchste der Unternehmensgeschichte war. Für das gesamte Geschäftsjahr hat sich das TecDAX-Unternehmen einen Umsatz von 540 Mio bis 550 Mio USD vorgenommen. Das Vorsteuerergebnis soll 16% bis 18% des Umsatzes betragen.

Besondere Aufmerksamkeit verdient nach Einschätzung von Analyst Kuls zudem das Abschneiden der Macro-Division, in der Laser für das Schneiden und Schweißen angeboten werden. Die hauptsächlich im Maschinenbau nachgefragten Produkte seien besonders anfällig für konjunkturelle Schwankungen.

Webseite: http://www.rofin.com/ -Von Dorothee Tschampa, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 114; dorothee.tschampa@dowjones.com DJG/dct/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.