Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.2008

AUSBLICK/United Internet weiter mit guter operativer Entwicklung

FRANKFURT (Dow Jones)--Das operative Geschäft der United Internet AG hat sich im zweiten Quartal erneut gut entwickelt. Zwar rechnen Analysten für den Zeitraum April und Juni damit, dass der Telekomkonzern niedrigere Gewinne ausweisen wird als im Vorjahreszeitraum. Doch war das Ergebnis im zweiten Quartal 2007 von der Neubewertung von Investments angetrieben worden. LBBW-Analyst Andreas Heinold rechnet auf bereinigter Basis mit einem "Rekordquartal".

FRANKFURT (Dow Jones)--Das operative Geschäft der United Internet AG hat sich im zweiten Quartal erneut gut entwickelt. Zwar rechnen Analysten für den Zeitraum April und Juni damit, dass der Telekomkonzern niedrigere Gewinne ausweisen wird als im Vorjahreszeitraum. Doch war das Ergebnis im zweiten Quartal 2007 von der Neubewertung von Investments angetrieben worden. LBBW-Analyst Andreas Heinold rechnet auf bereinigter Basis mit einem "Rekordquartal".

Zwölf von Dow Jones Newswires befragte Analysten erwarten für das zweite Quartal im Mittel einem Umsatzzuwachs um gut 16% auf 421,0 (Vorjahr: 361,1) Mio EUR. Zudem rechnen sie mit einem EBITDA-Rückgang auf 89,5 (95,5) Mio EUR sowie einer leichten Einbuße beim Vorsteuerergebnis auf 68,9 (71,8) Mio EUR. Der in Montabaur ansässige TecDAX-Konzern wird seine Quartals- und Halbjahreszahlen am Donnerstagmorgen veröffentlichen.

Die Analysten der WestLB erwarten, dass der Telekomkonzern "solide" Ergebnisse vorlegen wird. Im DSL-Segment - dem Kerngeschäftsbereich des Unternehmens - rechnen die Branchenkenner mit einem Kundenzuwachs um 85.000.

Noch in diesem Jahr erwarten die Analysten der UniCredit eine Verstärkung der Aktivitäten im Breitbandsegment für möglich. Die Ankündigung des Wettbewerbers freenet auf der Hauptversammlung, das Geschäft mit breitbandigen Internetzugängen wahrscheinlich noch vor Jahresfrist zu veräußern, dürfte dabei am Markt neue Spekulationen über einen Kauf des Geschäftsbereiches durch United Internet nähren.

LBBW-Analyst Heinold geht davon aus, dass freenet die Ankündigung umsetzen wird und den Geschäftsbereich spätestens im vierten Quartal abgibt. United Internet werde "mit Sicherheit" eine Transaktion erwägen. Ob es zu einem Abschluss zwischen freenet und United Internet komme, sei dabei wohl vor allem eine Preisfrage, so der Analyst.

United Internet wird immer wieder als ein möglicher Interessent für das DSL-Geschäft von freenet genannt. Der Telekomkonzern hält gemeinsam mit dem Wettbewerber Drillisch über die MSP Holding rund 26% an freenet.

Webseite: http://www.united-internet.de -Von Nico Schmidt, Dow Jones Newswires; +49 - (0)69 297 25 102; nico.schmidt@dowjonesnews.com DJG/ncs/mim

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.