Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.2009

AUSBLICK/Wirtschaftskrise belastet ThyssenKrupp-Stahlbereiche

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 wohl einen Ergebniseinbruch verbucht. Denn durch die weltweite Wirtschaftskrise ist die Stahlnachfrage aus der Automobil- und Bauindustrie stark rückläufig, außerdem werden Abschreibungen des Unternehmens mit Sitz in Duisburg und Essen auf Lagerbestände erwartet.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die ThyssenKrupp AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2008/2009 wohl einen Ergebniseinbruch verbucht. Denn durch die weltweite Wirtschaftskrise ist die Stahlnachfrage aus der Automobil- und Bauindustrie stark rückläufig, außerdem werden Abschreibungen des Unternehmens mit Sitz in Duisburg und Essen auf Lagerbestände erwartet.

Dazu kommen Belastungen durch große Bauprojekte des DAX-Konzerns in Brasilien und in den USA. Insgesamt gilt ThyssenKrupp wegen der Vielzahl seiner Aktivitäten als besser für die Krise gerüstet als viele Wettbewerber. Während die Stahlbereiche von ThyssenKrupp unter Druck stehen, erwarten Analysten bessere Ergebnisse in den Segmenten Elevator und Technologies.

Allerdings wird die Absatzkrise in der Automobilindustrie wohl auch bei Technologies Spuren hinterlassen. Die Analysten erwarten zudem, dass das Management bei der Vorlage der Zahlen am Freitag den Markt auf ein noch schwieriges Umfeld im zweiten Quartal des Geschäftsjahres einstimmen wird.

Nachfolgend die Schätzungen der von Dow Jones Newswires befragten Analysten für das erste Quartal 2008/09 der ThyssenKrupp AG (in Mio EUR, Ergebnis je Aktie, Dividende und Kursziel in EUR, nach IFRS).

=== 1. Quartal Erg Erg Auftr.- vSt vSt eing. Umsatz EBITDA (1) (2) MITTELWERT 11.092 11.240 710 247 272 Vorjahr 13.270 12.270 1.083 646 715 MEDIAN 11.224 11.253 696 230 265 Maximum 12.020 12.410 839 415 344 Minimum 9.900 10.135 640 164 226 Anzahl 4 17 8 15 11 Erg Erg Erg/ Div/ nSt nSt Akt Akt (3) (4) (5) 08/09 MITTELWERT 163 170 0,35 1,08 Vorjahr 435 414 0,85 1,30 MEDIAN 154 152 0,33 1,05 Maximum 256 271 0,57 1,35 Minimum 118 114 0,27 0,80 Anzahl 10 11 13 10 ===

Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens - wie berichtet.

(1) Berichtet.

(2) Vor Sondereffekten.

(3) Vor Minderheiten.

(4) Nach Minderheiten.

(5) Unverwässert und verwässert.

DJG/rib/brb Besuchen Sie unsere neue Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.