Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


11.10.1991

Ausdruck erfolgt auf QMS-Printern Paketlösung für Inhouse-Druck mit Interleaf 5, QMS und Printec

HAINBURG (CW) - Drei Anbieter - der Distributor Printec, der Systemhersteller QMS und das Softwarehaus Interleaf - bieten eine Komplettlösung für den Inhouse-Druck an.

Interleaf entwickelt und vertreibt weltweit Publishing-Software für die technische Dokumentation. Kennzeichen dieser Software ist nach Herstellerangaben die integrierte Funktionalität, die unter einer Oberfläche sämtliche Funktionen vereint, die der Anwender zur Erstellung und Bearbeitung technischer Dokumente benötigt - vom Zugriff auf externe Datenbestände über die Bearbeitung und Gestaltung von Text, Grafik und Fotos bis zum Ausdruck auf Laserdruckern oder Belichtern sowie der elektronischen Verteilung als Online-Dokumentation. In Zusammenarbeit mit Interleaf übernimmt der Distributor QMS Vertrieb, Installation, Wartung und Service von Interleaf-Paketen und QMS-Druckern, auf denen die erstellten Dokumente ausgegeben werden.

Als Standardprodukte für Proof-Printing, Inhouse-Publikationen und zur Produktion fertiger Publikationen stehen diverse QMS-Systeme zur Auswahl: Im Proof-Print-Bereich werden die Lasersysteme "PS 815" und "PS 825" empfohlen. Für den Vorstufendruck technischer Zeichnungen oder Vorlagen im A3-Format eignen sich die Systeme "PS 2210" und "PS 2220". Dort, wo man kleine bis mittlere Auflagen, beispielsweise im Bereich technischer Dokumentation, selbst erstellen will, könnte das System "PS 2000" zum Einsatz kommen. Dieses High-end-System läuft in gemischt vernetzten Umgebungen und verarbeitet Formate bis DIN A3 mit einer Druckleistung von bis zu 20 Seiten pro Minute Beidseitiger Druck ist ebenso möglich wie Sortieren verschiedener Druckjobs und automatisierter Nachdruck fehlender Seiten nach einem Papierstau.

Anwender, die auf farbige Ausdrucke Wert legen, können auf die Drucker der "Colorscript-100-Serie" zurückgreifen.

Das Softwarepaket "Interleaf 5" besteht aus für spezielle Aufgaben zugeschnittenen Programmsegmenten Das Programm läuft auf Unix-Workstations, die den X-Windows-Standard unterstützen.