Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.1997 - 

Kommentar

Ausgleichende Gerechtigkeit

Das waren noch Zeiten! Damals, als der DV-Aufwand, so hoch er auch sein mochte, als notwendiges Übel galt und sich in den Gemeinkosten verstecken konnte. Als die Vertriebsbeauftragten eines gewissen Anbieters die IT-Budgets aufstellten und die Anwender glücklich waren, wenn ihnen die Informatik-Gurus ab und an etwas Nützliches angedeihen ließen.

Heute müssen die IT-Abteilungen, einst Bastionen unangezweifelten Herrschaftswissens, ihre Leistungen messen und beurteilen lassen. Profit-Center-gierige Controller sezieren das Gesamtkunstwerk DV-Unterstützung und ordnen seine feinsten Bestandteile unterschiedlichen Fachbereichen oder gar Prozessen zu. Und wenn den Kosten kein nachweisbarer Nutzen gegenübersteht, erhebt das Outsourcing-Gespenst sein Medusenhaupt. Vollständige Geschäftsprozesse, ja ganze DV-Bereiche fielen ihm schon zum Opfer.

Aber es gibt noch Gerechtigkeit: Nicht nur die Informatiker, auch deren Kunden stöhnen nun unter der Knute des DV-Controllings. Endlich läßt sich diesen nimmersatten Leistungsabnehmern im Detail nachweisen, wieviel kostbare IT-Ressourcen sie gewissenlos konsumiert haben. Sollen sie ruhig dafür löhnen! Das haben sie nun von ihrem Mißtrauen in die Wirtschaftlichkeit der DV-Leistungen.