Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.03.1994

Auslieferung von Netware 4.1 verzoegert sich US-Anwender geben der Version Netware 4.x schlechte Zensuren

FRAMINGHAM (IDG) - Die frustrierten Netware-4.0-Anwender der ersten Stunde muessen sich noch gedulden, bis das Release 4.1 auf den Markt kommt. Die neue Version, von der sich Anwender erhoffen, dass bei ihr die Maengel der ersten Serie behoben sind, wurde jetzt in eine weitere Alphatestphase geschickt. Dadurch verzoegert sich die Auslieferung von Netware 4.1 voraussichtlich bis in den Spaetsommer.

Bei den amerikanischen Systemadministratoren, die sich schon seit laengerem ueber Fehler und unzureichende Funktionen von Netware 4.0 aergern, stiess die Bekanntgabe der Verzoegerung auf grosses Missfallen. Denn die meisten Anwender muessen nun, wie die CW- Schwesterpublikation "Computerworld" berichtet, noch weitere Monate auf eine stabile, zuverlaessige und voll funktionsfaehige Betriebssystem-Plattform fuer das unternehmensweite Enterprise Networking warten.

Fuer Novell bedeutet die Verspaetung, dass sich die Schwierigkeiten, eine groessere Zahl von Anwendern zur Migration von Netware 3.x auf 4.x zu bewegen, weiter vermehren. Frank Michnoff, Software-Analyst bei der Prudential Securities Inc., kann dies nur bestaetigen: "Zwar sind mehr User bereit, Netware 4.x einzusetzen, das Gros wartet aber auf die Version 4.1." So auch ein groesseres Finanzdienstleistungs-Unternehmen, bei dem Netware 4.1 den Test im Pilotnetz nicht bestand.

Eines der Features, das die Anwender vermissen, ist die Unterstuetzung der Plattenspiegelungssoftware SFT III, die fuer den Aufbau fehlertoleranter Netware-Server notwendig ist. Auf Kritik stoesst auch, dass Novell die Software seit dem Erscheinen von Netware 3.11 nicht an die neueren Netzvarianten angepasst hat, so dass Moeglichkeiten wie Read-Ahead-Cache ungenutzt bleiben.

Neben dem Support von SFT III soll mit Netware 4.1 einer weiteren Beschwerde der User entsprochen werden: Die neuen NDS sollen endlich die Einbindung von Macintosh-Rechnern ermoeglichen.

Bei aller Veraergerung ueber die verspaetete Auslieferung von Netware 4.1 zeichnet sich fuer die Administratoren dennoch ein Hoffnungsschimmer am Horizont ab. Nach Angaben von Novell- Vertretern ist im Fruehjahr ein separates NDS-Tool geplant, das unter anderem die Netware-3.x-Bindaries unterstuetzt. Allerdings bekamen einem Bericht der "Computerworld" zufolge zwei US-User erst kuerzlich die Auskunft, dass die NDS-Werkzeuge erst mit Netware 4.1 im Spaetsommer auf den Markt kommen.