Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1986

Ausreden lassen

Für viele Branchenbeobachter war anfangs nicht klar, wie die neue 9370 einzuordnen ist. Schließlich setzte sich der "Wir-trauen-der-IBM-alles-zu" -Flügel durch.

Er unterstellt den blauen Marketiers systematisches Vorgehen: Die Überlebenschancen von DEC & Co., so spricht der Kaffeesatz, müßten angesichts der 9370-Möglichkeiten nun negativ beurteilt werden. Tenor.- Die IBM wolle nur die letzten Konkurrenten rausboxen - und das werde ihr auch gelingen.

Befriedigen kann Trauerwein diese Analyse nicht. Unterschlagen wird nämlich, daß Mother Blue primär das Wohl ihrer Kunden im Auge hat.

Zugegeben: Im 9370-Falle ist es nicht ganz einfach, die Vorteile für den Anwender auszumachen. Sebastian kann Fachschreibern und Marktauguren auf die Sprünge helfen: Den DV/Org.-Chefs geht es momentan doch nur darum, Hardware-Entscheidungen hinauszuzögern, Ausreden zu finden, warum bei Bestellungen gemauert wird.

Da paßt das 9370-Announcement genau in den Verweigerungskram, weil es die /36-Pläne über den Haufen wirft und Raum läßt für 80286-Spekulationen (Super-PCs). Wenn das kein großzügiges Entgegenkommen des IBM-Managements ist?

Sebastian Trauerwein

Information Resources Manager