Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.09.1986

Australische 4 GL findet Anklang bei den Sowjets

MELBOURNE (CWN) - Interesse zeigt die Sowjetunion gegenwärtig an "Today", einer in Australien entwickelten Sprache der vierten Generation, die unter dem Betriebssystem Unix läuft. Ein Abgesandter der UdSSR hat sich mit dem Hersteller BBJ Computers International in Verbindung gesetzt und sich nach technischen Details und Produktinformationen über "Today" erkundigt.

Die Bemühungen der Sowjetunion könnten jedoch mit den amerikanischen Exportbestimmungen für High-Tech-Produkte kollidieren, obwohl das Tool in Australien entwickelt und produziert wurde. Der Verkaufsleiter von BBJ, Peter Karol, teilte mit, sein Unternehmen behalte die Ausfuhrregelungen im Auge. Nach seinen Worten sind die Russen daran interessiert, das Produkt speziell im Bergbau und für Erziehungsmaßnahmen einzusetzen. Die BBJ versorgte den Abgesandten mit bereits verfügbaren Produktinformationen und wartet noch auf eine Antwort.

Der australische Hersteller BBJ gehört zu 17 Prozent der Hewlett-Packard Co. und hat die Software bisher an verschiedene US-Hersteller verkauft, darunter Pyramid Technology Corp., Concurrent Computer Corp. und Prime Computer Inc. Kürzlich lieferte das Unternehmen seine Sprache der vierten Generation auch an Ostblockländer.